Gassenfeste und Festplatz-Open-Air

Da geht was: Straubing startet in den „Sommer der Möglichkeiten“

07.07.2021 | Stand 07.07.2021, 13:59 Uhr

Straubing freut sich auf „Dicht & Ergreifend“, ebenso wie auf ...

Von Stefan Schmidbauer

Corona hat den Straubingern erneut das Gäubodenvolksfest verhagelt. Deshalb rief Oberbürgermeister Pannermayr im Frühjahr dazu auf, einen „Sommer der Möglichkeiten“ auf die Beine zu stellen.



Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Straubing feiert! Wenn auch nicht in den Bierzelten, so doch auf dem Festplatz, in den Gassen in den Parks. Kunst, Kultur, Kulinarik, Konzerte – bei den Veranstaltungen von Juli bis September sollte wirklich für jeden etwas dabei sein! Vielfalt ist Trumpf. So etwa beim Straubinger Gassenfestl. Am Freitag legen „Blues Control“ am Stetthaimer Platz rockig los, während es in der Schmidlgasse mit den Grenzwaidlern zünftig wird. Am Samstag in der Albrechtsgasse sorgt das Trio Voigas unter dem Motto „bayrisch, urig, ordinär“ für Stimmung. Die Woche darauf macht das Gassenfestl am Freitag (16. Juli) Station in der Fraunhoferstraße (The Dominions) und in der Aprilgasse (Gäubodnbiffen) Station. Die Steinergasse folgt tags darauf. Hier spielen die Hundsgribbe‘n auf.

Üppiges Musikprogramm

Ende Juli verlagert sich das musikalische Geschehen dann von der Innenstadt an den Festplatz. Der Auftakt für das Straubinger Festplatz-Open-Air wird am Mittwoch, 28. Juli, mit den Mannheimer Philharmonikern klassisch. Am Donnerstag, 29. Juli, liefern Fiddlers Green „Irish Speedfolk“, bevor am Freitag nochmals die Mannheimer Philharmoniker zu den Instrumenten greifen. Einen besonderen Bezug zum Straubinger Festplatz hat der Samstags-Act. Schließlich hat die Karriere von „Dicht und Ergreifend“ nach einem Musikvideodreh auf dem Gäubodenvolksfest so richtig Fahrt aufgenommen. Es folgen: Am Sonntag, 1. August, Pam Pam Ida & das Silberfischorchester. Am Montag, 2. August steht ein musikalisches Feuerwerk unter dem Motto „Spirit of Motown“ auf dem Programm und am Dienstag, 3. August, dürfen sich die Besucher auf „Magic of Queen“ freuen. Nach dem Festplatz-Open-Air geht es zurück in die Straubinger Gassen: Freitag, 6. August, „Two & A Half Beer“ in der Jakobsgasse. In der Rosengasse gibt sich am Samstag, 7. August, das Nico Graz Quartett die Ehre. Und last, but not least wird am Viktualienmarkt gefeiert. Am Freitag, 20. August, mit den Hirschlinger Musikanten, am folgenden Tag trifft sich an gleicher Stelle der Niederbayerische Musikantenstammtisch.

Ein durchaus üppiges Musikprogramm, auf das sich die Straubinger da in den kommenden Wochen freuen dürfen. Dazu legt die Gastronomie wieder richtig los. Seit letzter Woche kommen endlich wieder auch Kinofans auf ihre Kosten. Das Straubinger Aquatherm hat aktuell die tägliche Besucherobergrenze erhöht und auch auf die Theaterbühnen kehrt das Leben zurück (Tipp: „Das perfekte Desaster Dinner“ feiert am 9. Juli im Paultheater Premiere). Bleibt die Corona-Situation weiter so erfreulich, hat die Stadt nicht zuviel versprochen. Auf Straubing wartet ein Sommer der Möglichkeiten!

− sw