Nur leicht verletzt

Auf Flucht vor Verkehrskontrolle: Rollerfahrer fährt Polizisten an

17.04.2021 | Stand 17.04.2021, 8:39 Uhr

−Symbolbild: Lino Mirgeler/Archiv

Als er vor einer Verkehrskontrolle flüchten wollte, hat ein Rollerfahrer einen Polizisten im Landkreis Straubing-Bogen angefahren. Er hatte Betäubungsmittel bei sich.



Am späten Freitagabend wollten Beamte der Straubinger Polizei den Fahrer eines Kleinkraftrades wegen eines Verkehrsverstoßes der Flugplatzstraße in Atting kontrollieren. Der 18-jährige Fahrer missachtete jedoch die Anhaltesignale der Polizei und fuhr weiter, bis ihm schließlich der Fluchtweg abgeschnitten wurde.



Nachdem die Polizeibeamten ihr Fahrzeug zur Kontrolle verlassen hatten gab der Straubinger Schüler unvermittelt Vollgas und touchierte den vor ihm stehenden 33-jährigen Polizisten. Nach kurzer Verfolgung war die Flucht für den 18-Jährigen aber auch schon wieder vorbei. Er habe zuvor Betäubungsmittel konsumiert, gab er als Fluchtgrund an. Zudem führte er geringe Mengen an Betäubungsmitteln mit sich. Der Polizeibeamte wurde nur leicht verletzt.

− kwi