Straubing-Bogen

28-Jähriger wird bis zu den Knien in Erntemaschine gezogen

13.09.2022 | Stand 14.09.2022, 11:38 Uhr

Bei der Kartoffelernte ist im Landkreis Straubing-Bogen ein schwerer Unfall passiert. −Symbolbild: Christoph Schmidt/dpa

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Montag im Landkreis Straubing-Bogen ereignet. Ein 28-Jähriger ist bis zu den Knien in eine Erntemaschine gezogen worden.



Gegen 12 Uhr sind ein 60-jähriger Landwirt und dessen 28-jähriger Sohn im Gemeindebereich Oberschneiding auf einem Feld bei der Kartoffelernte gewesen. Der Kartoffelernter sei durch das Kartoffelkraut verstopft worden. Deshalb haben die Männer dieses per Hand aus der Maschine entfernt, schildert die Polizei den Hergang des Unfalls.

Maschine testweise gestartet

Als der Kartoffelernter wieder frei war, hat der Vater die Maschine testweise gestartet, heißt es. Dabei habe sich der Sohn noch auf der Erntemaschine befunden. Er wurde durch die Walzen bis zu den Knien in die Maschine gezogen und musste von der Feuerwehr Oberschneiding befreit werden.

Der 28-Jährige zog er sich nach Angaben der Polizei Quetschungen und Prellungen an den Beinen zu. Er wurde zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An der Unfallstelle waren ein Sachverständiger der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft und ein Gutachter.

− tka