Dienstagnachmittag

Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in der Region

22.06.2021 | Stand 22.06.2021, 18:02 Uhr

−Symbolbild: Kohls/SDMG/dpa

Hagel, Starkregen und Gewitter haben in der Nacht zum Dienstag schwere Schäden in Teilen Südbayerns verursacht. Es geht stürmisch weiter - auch in der Region.

Lesen Sie auch:
- Schwere Unwetter in Südostbayern in der Nacht zum Dienstag

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt erneut vor schweren Unwettern in Bayern, die sich ostwärts verlagern. Auch im Laufe des Mittwochs und in der Nacht zum Donnerstag soll es kräftig gewittern.

Schwere Gewitter mit extrem hefigem Starkregen und Hagel sollen laut DWD am Dienstag den Landkreis Altötting sowie den Landkreis Mühldorf am Inn treffen. Es wird eine Niederschlagsmengen um 50 l/m² pro Stunde sowie schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 100 km/h und Hagel mit Korngrößen um vier Zentimeter erwartet.

Heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² pro Stunde sowie schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 80 km/h und 100 km/h und Hagel mit Korngrößen um drei cm sollen die Landkreise Rottal-Inn, Kelheim sowie Stadt und Stadt und Landkreis Passau treffen.

Bereits in der Nacht auf Dienstag hatten heftige Unwetter in der Region schwere Schäden verursacht. Besonders drastisch war die Lage im niederbayerischen Bodenmais (Landkreis Regen). Dort hatte eine Sturzflut für rund 150 Einsätze gesorgt.

− dpa/vr