Überblick Corona-Lage

Wenig Änderung in regionaler Corona-Lage

07.04.2021 | Stand 07.04.2021, 18:24 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet heute für den Landkreis Landshut mit 129,5 eine gesunkene 7-Tages-Inzidenz. Foto: Landratsamt Landshut

Die Inzidenz in Stadt und Landkreis Landshut liegt stabil zwischen 100 und 150, wobei 24 Neuinfektionen gemeldet worden sind.

Von lw

Landkreis Landshut. 24 positive Befunde sind am heutigen Mittwoch bei der Corona-Arbeitsgruppe in Landshut eingegangen – damit sind bei bislang insgesamt 9.244 Bürgerinnen und Bürger, die ihren Erstwohnsitz in Stadt oder Landkreis Landshut gemeldet haben, Infektionen mit dem Corona-Virus festgestellt worden. Von diesen konnten 8.504 bereits aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden, sie gelten als „genesen“ (+ 43). So sind in der Region Landshut derzeit 485 laufende Corona-Infektionen registriert, ein Minus von 20 gegenüber dem Vortag. Nach wie vor sind die Neuinfektionen diffus und über die ganze Region verteilt, auch altersmäßig ist kein Schwerpunkt zu erkennen.

Ein weiterer Todesfall ist in der Region Landshut im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie festgestellt worden. 255 Personen sind bislang verstorben, bei denen ein Zusammenhang mit COVID19 besteht. Aktuell werden in den regionalen Krankenhäusern 38 Patienten, bei denen SARS-CoV2 festgestellt wurde, auf den Normalstationen behandelt (- 1). Hinzu kommen 15 Personen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen (+ 2).

Das Robert-Koch-Institut meldet heute für den Landkreis Landshut mit 129,5 eine gesunkene 7-Tages-Inzidenz – der Wert, der die Neuinfektion in Relation zur Einwohnerzahl setzt. In der Stadt Landshut ist dieser Wert mit aktuell 124,0 wieder etwas angestiegen. (Stand aller Angaben: 07. April 2021)