Aktuelle Zahlen

Reiserückkehrer treiben Inzidenzen im Raum Landshut nach oben

27.08.2021 | Stand 27.08.2021, 13:57 Uhr

−Symbolbild: Robert Michael/dpa

Vor allem Reiserückkehrer treiben die Corona-Infektionen im Raum Landshut nach oben, teilt das Landratsamt am Freitag mit. 73 Neuinfektionen wurden dem Gesundheitsamt seit Mittwoch gemeldet.

Das Robert Koch-Institut (RKI) weist am Freitag für die Stadt Landshut eine Inzidenz von 71,2 aus (leicht gesunken seit Mittwoch), im Landkreis ist die Inzidenz auf 66,4 gestiegen. Dort gelten ab Sonntag weitere Corona-Beschränkungen.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.




Größere lokale Ausbruchsgeschehen seien dem Landratsamt derzeit nicht bekannt. Da aber gleich größere Familien positiv auf das Coronavirus getestet werden, steige auch die Zahl der aktiven Infektionen weiter deutlich an. Aktuell verwalte das Gesundheitsamt 252 aktive Corona-Fälle (+ 67). Die Betroffenen zeigen meist nur leichte bis mittelschwere Symptome, heißt es.

Ein Corona-Patient auf der Intensivstation

In den Akutkliniken der Region würden sich zwar immer mehr Corona-Patienten in Behandlung befinden, die Lage stelle sich in diesem Zusammenhang insgesamt aber recht ruhig dar. Auf den Covid-Normalstationen werden derzeit sechs Patienten isoliert (+ 2), ein Patient ist nach wie vor intensivpflichtig (unverändert).

Seit Pandemiebeginn wurde bei 12.553 Bürgern der Region Landshut das Coronavirus festgestellt, wovon 12.016 die häusliche Quarantäne bereits wieder verlassen konnten (+ 12). 285 Personen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben - seit einigen Wochen wurde hier kein neuer Todesfall gemeldet.

− tka