Mit Country-Konzert

Postauer Familienband sammelt 3000 Euro für Kinderhospiz

05.06.2021 | Stand 05.06.2021, 14:20 Uhr

Max Maifeld aus Wörth an der Isar und seine Eltern Karl-Heinz und Anni Spanner aus Postau spielen zusammen in der Country-Band „Annie & the dusty Boots“. −Foto: privat

Ein Live-Konzert in Facebook hat insgesamt 3000 Euro Spendeneinnahmen erbracht. Initiatoren der Spendenaktion und Künstler war eine Country-Familienband aus Postau (Landkreis Landshut).

Anni Spanner (61) und ihr Mann Karl-Heinz (60) spielen schon seit fast zehn Jahren mit ihrem Sohn Max Maifeld (30). Gemeinsam gründeten sie die Band „Annie & the dusty Boots“, gewannen zwei mal den Country Music-Award in Pullman City. Auch demnächst hätten sie wieder einen Auftritt in der Westernstadt gehabt – ausgefallen, wegen der Pandemie.

So hören Sie das Konzert

Weil so viele Auftritte ausgefallen sind und weil es ihnen „eine Herzensangelegenheit aufgrund persönlicher Erfahrung“ war, initiierte die Band ein Benefizkonzert bei Facebook am 19. Mai zugunsten der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München. Unter anderem auf der Facebook-Seite der Band kann man das Konzert auch im Nachhinein noch anhören. Die Spendenaktion lief eine Woche und erbrachte insgesamt 3000 Euro zugunsten der Stiftung.

„Es hat uns auch der Online-Live-Auftritt einen riesen Spaß gemacht“, so Anni Spanner. Durch eine Einblendung haben sie sehen können, wie die Spenden anstiegen. „Wir machen sowas bestimmt wieder – am Besten dann natürlich ganz live!“

Bis dahin gibt es für Fans das Facebook-Konzert und die CD „Dusty Tracks Vol. 1“ (bei Spotify erhältlich). „Und wir feiern unser 10-jähriges Bühnenjubiläum am 13. August beim Rahbauer in Weihbüchl“, sagt Anni Spanner. Es wird ihr drittes Countryfest dort werden.

− pnp