Betrügerische Anrufe

Polizei warnt vor „falschen Polizeibeamten“ in Landshut

07.07.2021 | Stand 07.07.2021, 13:47 Uhr

−Symbolbild: dpa

Aktuell häufen sich besonders im Stadtbereich Landshut Anrufe von Betrügern. Die Polizei warnt vor der Masche des „falschen Polizeibeamten“ oder „angeblichen Enkels“.

Den Beamten zufolge kam es seit den späten Mittagsstunden am heutigen Mittwoch, 7. Juli, zu vermehrten Anrufen durch unbekannte Täter im Landshuter Stadtbereich. Betrüger versuchen mit dem bekannten Trick des „falschen Polizeibeamten“ an Bargeld oder andere Wertgegenstände zu kommen. Insbesondere Senioren werden unter verschiedenen Vorwänden am Telefon irregeführt und um ihr Vermögen gebracht.

Die Polizei rät deshalb:
-Warnen Sie ältere Familienangehörige und sprechen Sie mit Ihnen im Vorfeld über solche möglichen betrügerischen Anrufe
-Lassen Sie sich von angeblichen Amtspersonen am Telefon nicht unter Druck setzen.
-Die echte Polizei wird Sie niemals um Bargeld, Wertgegenstände oder Überweisungen bitten, um Ermittlungen zu führen. Legen Sie einfach auf.
-Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben, insbesondere wenn die Einlösung des Gewinns an Bedingungen geknüpft ist! Bei echten Gewinnen müssen Sie kein Geld im Voraus überweisen!
-Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis.
-Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen.
-Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110.

− luz