Nachwuchs im Eishockey

Passauer Black Hawks werben junge Talente aus Landshut an

09.06.2021 | Stand 09.06.2021, 12:28 Uhr

Ein Nachwuchs-Trio aus Landshut für Passau: Nico Pertuch (von links), Fabian Belendir und Moritz Serikow. −Foto: EVL

Die Passau Black Hawks basteln weiter fleißig am Kader für die neue Saison in der Eishockey-Oberliga – und können vier neue Spieler begrüßen. Alle kommen vom Kooperationspartner EV Landshut.



Die Partnerschaft mit dem EV Landshut, seit Jahren für seine gute Nachwuchsarbeit bekannt, spielt in den Planungen der Passauer eine große Rolle. Die sportlichen Verantwortlichen der beiden Vereine haben nun die ersten Entscheidungen mit Blick auf die neue Saison getroffen. Moritz Serikow, Fabian Belendir und Nico Pertuch werden mit einer Förderlizenz ausgestattet und sind in der kommenden Oberliga-Saison für die Black Hawks spielberechtigt.



Drei Nachwuchstalente



Der 18-jährige Moritz Serikow wird für die Passauer im Angriff aufs Eis gehen. Der Name Serikow ist im Eishockey nicht unbekannt. Der Vater von Moritz ist kein geringerer als Alexander Serikow, der im Jahr 2000 mit den München Barons deutscher Eishockey Meister wurde.



Fabian Belendir ist mit einem Gardemaß von 193 cm bei 87 kg Körpergewicht ausgestattet und wird die Hawks in der Abwehr unterstützen. Belendir absolvierte in der abgelaufenen Saison bereits acht Spiele in der Oberliga Süd für den Deggendorfer SC.



Der Dritte im Bunde ist der erst 15-jährige Keeper Nico Pertuch. Der U17-Nationaltorhüter besitzt großes Potenzial und wird in Passau nun seine erste Saison im Seniorenbereich absolvieren. „Aufgrund der hohen Qualität werden alle drei Spieler vom EV Landshut auch für die DEL2 lizensiert“, heißt es in einer Pressemeldung der Hawks. „Wir möchten uns noch mal beim EV Landshut bedanken. Wir bekommen hier drei Spieler mit viel Qualität. Bereits in der letzten Saison hat sich gezeigt, dass die jungen Spieler den Unterschied machen können. In dieser Saison steigt das Qualitätslevel nun weiter an,“ sagt Black-Hawks-Sportchef Christian Zessack.


Neuer Keeper für die Black Hawks


Fix wechselt Torhüter Menno Bergmeister in die Dreiflüssestadt. Auch er kommt vom EV Landshut. Der 19-Jährige gebürtige Südtiroler hat seit der U16 alle Nachwuchsmannschaften des EVL durchlaufen. Der 186 cm große Keeper gilt als großes Talent und wird gemeinsam mit Raphael Fössinger und Nico Pertuch das Torhüter Trio in der neuen Saison bilden. „Wir haben zur neuen Saison ein junges, talentiertes und vor allem sehr motiviertes Trio auf der Torhüterposition. Raphael und Menno sind sehr schnell und können das Spiel gut lesen. Dazu kommt mit Nico noch ein großes Nachwuchstalent. Die Jungs werden sich gegenseitig pushen und unterstützen“, urteilt Christian Zessack.

− red/czo