Pfeffenhausen

Nationales Wasserstoffzentrum: Mega-Investition im Kreis Landshut

02.09.2021 | Stand 02.09.2021, 18:23 Uhr

−Foto: Corinna Mühlehner

Von Alexander Kain

Bis zu 100 Millionen Euro sollen laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer im Landkreis Landshut investiert werden: Pfeffenhausen wird ein Standort des nationalen Wasserstoffzentrums.

Lesen Sie dazu auch:
- Landkreis Landshut bekommt nationales Wasserstoffzentrum

"Schöne Jubelfeiern in Niederbayern" – das wünschte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Donnerstag, nachdem er zusammen mit seinem Parteikollegen, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, verkündet hatte, dass der Markt Pfeffenhausen im Landkreis Landshut den Standort eines nationalen Wasserstoffzentrums bekommt. Die niederbayerische Gemeinde erhält den Zuschlag zusammen mit den Städten Duisburg (Nordrhein-Westfalen) und Chemnitz (Sachsen) sowie einem Konsortium in Norddeutschland.

In Pfeffenhausen, wo laut Scheuer bis zu 100 Millionen Euro investiert werden sollen, soll es um konkrete Anwendungsmöglichkeiten für Wasserstoff-Technologien gehen, insbesondere im Bereich Mobilität.

Mehr dazu lesen Sie mit PNP Plus.