In der Nähe des Unfallorts

Nach Baustellenunfall: Letzter vermisster Arbeiter gefunden

24.06.2021 | Stand 24.06.2021, 20:35 Uhr
−Foto: Symbolbild PNP

Nach dem schweren Baustellenunfall am Donnerstagmittag bei Vilsbiburg (Landkreis Landshut) hat die Polizei am Donnerstagabend auch den letzten Arbeiter, der als vermisst galt, gefunden.

App-Nutzer finden eine Fotostrecke zu dem Großeinsatz hier.

Zuvor hatte die Polizei auf der Suche nach dem Vermissten bereits die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. Auf einer Baustelle des Unternehmens Berger Bau war am Donnerstagmittag auf dem Gelände der Dräxlmaier Group eine Betondecke eingestürzt und hatte fünf Arbeiter mit sich gerissen. Vier davon konnten aus den Trümmern gerettet werden. Sie kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Den fünften Bauarbeiter suchten die Einsatzkräfte zunächst erfolglos.

Hubschrauber und Suchhunde im Einsatz

Mit Unterstützung von Personensuchhunden wurden Baustelle und Umgebung laut Polizei mehrfach abgesucht, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Schließlich traf eine Polizeistreife den Mann in der Nähe des Unfallorts an einem Supermarkt an. Er war durch das Unglück nur leicht verletzt worden und wurde sofort in ärztliche Behandlung gegeben.


Wieso die frisch betonierte Betondecke mit rund 1500 Quadratmetern einstürzte ist weiter unklar. Ein Gutachter soll die Ursache gemeinsam mit dem Gewerbeaufsichtsamt ermitteln. Der Schaden liegt laut Polizei bei mindestens 750.000 Euro.

− ajk