Corona-Pandemie

Krankenhausampel steht auf Grün - So ist die Lage in der Region

10.09.2021 | Stand 10.09.2021, 11:17 Uhr

−Symbolbild: dpa

Die bayerische Krankenhausampel steht auch am Freitag auf Grün - das bedeutet, dass weniger als 1200 neue Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt werden müssen und dass unter 600 Corona-Patienten auf Intensivstationen liegen.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.




Die Hospitalisierungsrate in Bayern liegt laut LGL bei 336 - so viele Menschen kamen in Bayern in den vergangenen sieben Tagen ins Krankenhaus. Die Hospitalisierungs-Inzidenz liegt mit 2,6 über dem Wert vom Vortag (2,34). 213 Menschen müssen auf einer Intensivstation wegen oder mit Corona behandelt werden. (Stand: 9.9.; 8 Uhr)



Die Sieben-Tage-Inzidenzen in der Region liegen in den meisten Städten und Landkreisen über 35. Das bedeutet, dass dort in öffentlichen Innenräumen, vor allem in der Gastronomie, die 3G-Regel gilt.



Ausgenommen ist der Landkreis Regen (Inzidenz von 18,1).

In diesen Städten und Landkreisen gilt 3G:
- Altötting (121,8)
- Berchtesgadener Land (121,8)
- Deggendorf (113,0)
- Dingolfing-Landau (54,5)
- Freyung-Grafenau (43,4)
- Landshut Stadt (98,6) und Landkreis (112,2)
- Passau Stadt (45) und Landkreis (80,1)
- Rottal-Inn (105,1)
- Stadt Straubing (88,2) und Straubing-Bogen (88,5)
- Traunstein (156,1)
- Regensburg Stadt (64,4) und Landkreis (55,6)

− kse