Landkreis Landshut

Graffitis mit Corona-Bezug: Mehrere Gebäude besprüht

24.08.2021 | Stand 24.08.2021, 13:50 Uhr

−Symbolbild: Carsten Rehder/dpa

Die Kriminalpolizei ermittelt aktuell wegen mehrerer Schmierereien mit scheinbarem Bezug zur Impfkampagne und Corona im Landkreis Landshut.

Ein Spaziergänger habe am Freitag, 20. August, mehrere Schmierereien gemeldet, unter anderem auf einer Sitzbank und einem Stromverteilerkasten auf dem ehemaligen Landshuter Standortübungsplatz. Insgesamt habe die Polizei vor Ort an rund acht Stellen Graffitis mit Corona-Bezug beziehungsweise mit Bezug zur Impfkampagne festgestellt. Als Tatzeitraum wird 26. Juli bis 19. August angenommen.

Acht Gebäude in Wörth besprüht

Vermutlich in der Nacht von 19. auf 20. August besprühten auch in Wörth an der Isar Unbekannte gleich acht Gebäude mit weißer Farbe, überwiegend entlang der Landshuter Straße. Auch diese Schmierereien hatten einen offensichtlichen Corona-Bezug, teilt die Polizei mit.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Landshut hat nun die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise zu den Schmierereien unter 0871/9252-0.

− tka