Online-Dating-Betrug

Frau aus dem Landkreis Landshut geht „falschem Schmuser“ auf den Leim

06.09.2022 | Stand 06.09.2022, 13:48 Uhr

Die Polizei warnt vor sogenannten Love-Scamming-Betrugsmaschen. −Symbolbild: dpa/Sebastian Gollnow

Opfer eines Betrügers ist eine Frau aus dem Landkreis Landshut beim Online-Dating geworden. Sie überwies ihrer neuen Bekanntschaft einen hohen Geldbetrag für eine vermeintliche Krankenhausrechnung.



Die Essenbacherin hat den „falschen Schmuser“, wie die Polizei schreibt, über eine Dating-Plattform kennengelernt. Über WhatsApp und E-Mail kamen sich die beiden näher. Der Gegenüber behauptete in der Ölindustrie tätig zu sein und sich derzeit in Malaysia aufzuhalten.

Er bat die Frau ihm Geld zu überweisen, weil er dringend eine Krankenhausrechnung bezahlen müsse. Die Essenbacherin ließ sich überreden und überwies einen fünfstelligen Geldbetrag. Erst danach bemerkte sie, dass sie einem Betrüger auf dem Leim gegangen ist. Die Polizei Landshut rät deshalb zur Vorsicht und warnt vor leichtfertigen Überweisungen.

− ln