Essenbach

Betrunkener Randalierer löst Polizei-Großeinsatz aus

28.04.2021 | Stand 28.04.2021, 12:23 Uhr

−Symbolbild: dpa

Am Dienstag gegen 3 Uhr nachts wurde die Polizeiinspektion Landshut über einen soeben stattfindenden Wohnungseinbruch in Artlkofen informiert.

Nach Angaben der Anrufer wären diese durch laute Geräusche an der Eingangstür aufgewacht und im Moment soll sich eine fremde männliche Person im Haus aufhalten. Diese würde laut herumschreien. Durch mehrere Polizeistreifen wurde das Anwesen umstellt. Hierbei stießen die Beamten auf einen stark betrunkenen 21-Jährigen, der direkt an der beschädigten Haustüre stand und ein Messer in der Hand hielt. Auf Aufforderung der Polizisten ließ er das Messer fallen und wurde vorläufig festgenommen.



Zuvor in Nachbaranwesen Alkohol konsumiert



Wie sich im weiteren Verlauf der Ermittlungen herausstellte, war der 21-Jährige zu Besuch in einem Nachbaranwesen. Dort wurde bis in den späten Abend hinein Alkohol konsumiert. Im weiteren Verlauf kam es offensichtlich zu einem handfesten Streit mit dem Wohnungsinhaber, der sich dann anschließend auf die Straße verlagerte. Aus noch nicht abschließend geklärter Ursache wollte der 21-Jährige dann anschließend in das Nachbaranwesen eindringen.

Hierbei beschädigte er die Eingangstür und verletzte sich. Er musste anschließend in ein Landshuter Krankenhaus zur Versorgung gebracht werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde bei dem 21-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt. Auf ihn wartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch, sowie Körperverletzung - sowie eine Anzeige wegen eines Corona-Verstoßes, da er während der nächtlichen Ausgangssperre unterwegs war.

Der vorangegangene Umtrunk war aber laut Polizei coronakonform - da er drinnen und nur mit einer weiteren Person stattfand.

− pnp