Rieder im Feld

Betondecke auf Dräxlmaier-Baustelle eingestürzt - mehrere Schwerverletzte

24.06.2021 | Stand 24.06.2021, 17:26 Uhr
−Foto: Symbolfoto: dpa

Ein schwerer Baustellenunfall hat sich in Rieder im Feld bei Vilsbiburg (Landkreis Landshut) am Donnerstagmittag ereignet. Laut Polizei wurden mehrere Menschen schwer verletzt.

Wie die Polizei in einer Erstmeldung mitteilt, ist dort gegen 12.30 Uhr eine größere Betondecke von etwa 1400 Quadratmetern auf einer Baustelle des Bauunternehmens Berger Bau eingestürzt. Offenbar befanden sich fünf Bauarbeiter auf der Decke und stürzten mehrere Meter in die Tiefe. Laut PNP-Informationen vor Ort waren sie gerade dabei eine Fertigdecke mit Beton aufzufüllen.

Das betroffene Gebäude gehört laut einer Pressemitteilung der Dräxlmaier Group zu einer Baustelle, mit der das Unternehmen an ihr Firmengelände anbaut.

Eine Person weiter vermisst

Ersten Erkenntnissen zufolge wurden bis zu fünf Menschen verletzt, vier von ihnen schwer, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern auf PNP-Nachfrage. Die Bergung laufe auf Hochtouren. Eine Person werde noch vermisst. Für die Suche wurde eine Hundesuchstaffel angefordert. Bei den vier Schwerverletzten handelt es sich laut einer Pressemitteilung der Dräxlmaier Group um Mitarbeiter eines Subunternehmens von Berger Bau.

Ein Großaufgebot an Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften sei vor Ort. Mehrere Rettungshubschrauber seien im Einsatz. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

750.000 Euro Schaden

Dominik Fürst, Standortleiter von Dräxlmaier, zeigte sich tief betroffen über den Vorfall und sagte bestmögliche Unterstützung bei der Klärung der bislang unbekannten Unfallursache zu. Die Polizei schätzt den Schaden derzeit auf mindestens 750.000 Euro.

− ajk


Anmerkung der Redaktion: In einer Erstmeldung ging die Polizei von einer weit größeren Fläche aus. Sie korrigierte ihre Angaben im Nachhinein.