Am Landshuter Moniberg

Bauarbeiten an der B299-Brücke laufen bis August

12.05.2021 | Stand 12.05.2021, 12:43 Uhr

Seit Ostern saniert das Staatliche Bauamt Landshut die Brücke über die B 299 am Landshuter Moniberg. Foto: Michael Beck/Staatliches Bauamt Landshut

Seit Ostern laufen die Arbeiten an der Brücke über die B299 am Landshuter Moniberg. Und sie verlaufen nach Plan: Mittlerweile wurden der Straßenbelag und die sogenannten Brückenkappen (rechts und links neben der Fahrbahn) abgebrochen, die alte Übergangskonstruktion ausgebaut und ein Gerüst für die Erneuerung der Kappen aufgebaut.

Von lw

Landshut. Derzeit werden Schadstellen auf der Überbauplatte instandgesetzt, der Überbau selbst wird wegen der Verbreiterung der Brückenkappe für den zukünftigen Geh- und Radweg mit einer zusätzlichen Bewehrung verstärkt – das Staatliche Bauamt verpasst der Brücke aus dem Jahr 1975 damit eine Frischzellenkur. Außerdem beginnen vor und hinter dem Bauwerk erste Arbeiten für den neuen Geh- und Radweg auf der nördlichen Brückenseite. Und: Die Entwässerung wird eingebaut.



Die Brücke ist weiterhin für den Verkehr vollgesperrt. Auf der B299 kommt es zeitweise für bestimmte Arbeiten zur Sperrung von nur einer Fahrspur und Geschwindigkeitsbeschränkungen. Sie ist allerdings jederzeit in jede Richtung befahrbar. Ende August ist die Maßnahme abgeschlossen.



Gut zu wissen: Stets aktuelle Verkehrsmeldungen zu allen Maßnahmen des Staatlichen Bauamts finden sich unter www.bayerninfo.de. auf www.stbala.bayern.de informiert das Staatliche Bauamt zu all seinen Projekten.