Jetzt sechs Regionen in Niederbayern

Auch Stadt Passau und Landkreis Landshut mit Nuller-Inzidenz

30.06.2021 | Stand 30.06.2021, 12:18 Uhr

−Symbolfoto: dpa

Niederbayern entwickelt sich weiter zur Vorzeigeregion in Sachen Inzidenz. Mit der Stadt Passau und dem Landkreis Landshut haben am Mittwoch zwei weitere Regionen eine Inzidenz von Null.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.




Mit „0,0“ gab das RKI den Inzidenzwert für Passau und den Landkreis Landshut am Mittwochmorgen an (Stand 30.06, 0 Uhr). Damit haben in Niederbayern derzeit sechs Gebiete keine Corona-Neuinfektion in den vergangenen sieben Tagen gemeldet: Neben Passau und dem Landkreis Landshut auch die Landkreise Freyung-Grafenau, Regen und Straubing-Bogen sowie die Stadt Straubing. Zudem lag der Landkreis Kelheim am Samstag schon bei 0, hatte seitdem aber wieder zwei Neuinfektionen zu verzeichnen.

Auch Landkreis Deggendorf auf dem Weg zur Null

Auf einem gutem Weg zur „Null“ ist auch der Landkreis Deggendorf. Hier gab es in den vergangenen sieben Tagen nur eine Neuinfektion; der Inzidenzwert liegt laut RKI bei 0,8. Einen Wert unter 5 vermelden in Niederbayern auch die Landkreise Rottal-Inn (4,1), Dingolfing-Landau (4,1) und Passau (2,1). Die besten Werte im östlichen Oberbayern weist das RKI am Mittwoch für die Landkreise Mühldorf (1,7) und Altötting (4,5) sowie für die Stadt Rosenheim (1,6) aus.

15 Regionen in Bayern mit Nuller-Inzidenz

In Bayern sind am Mittwoch 15 Regionen bei einer Inzidenz von Null, darunter auch die Oberpfälzer Landkreise Tirschenreuth und Amberg-Sulzbach sowie die Stadt Amberg. Den höchsten Wert in Bayern weist weiter der Landkreis Lichtenfels auf (34,4)

− age