Auch Volksfest betroffen
Wolkenbruch in Wallersdorf: Auto bleibt in Unterführung stecken

30.05.2024 | Stand 31.05.2024, 7:11 Uhr |

Etwa 80 Zentimeter stand das Wasser in der Unterführung in Wallersdorf. − Foto: vifogra/Hartl

Ein heftiger Wolkenbruch hat am Donnerstagnachmittag in Wallersdorf (Landkreis Dingolfing-Landau) für überschwemmte Straßen gesorgt. Vor allem in den Unterführungen staute sich das Wasser. Auch am Volksfest war Land unter.



Nur knapp 15 Minuten hat das Unwetter mit Starkregen gedauert, schätzt ein Polizeisprecher auf PNP-Nachfrage. „Es kam alles runter, was gegangen ist“, sagte der Sprecher. Innerhalb kurzer Zeit waren die Straßen in den Unterführungen im Markt überspült. Etwa 80 Zentimeter dürften es beim Bahnhof gewesen sein − was einem Autofahrer zum Verhängnis wurde. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Mittlerweile (Stand 16.30 Uhr) sind die Straßen wieder frei.

Auch am Volksfestplatz sammelte sich kurzzeitig das Wasser. Weitreichende Einschränkungen gab es dort laut Polizei nach ersten Erkenntnissen aber nicht.

− age