Landkreis Dingolfing-Landau

Sonderimpfaktion mit Johnson & Johnson geplant

30.06.2021 | Stand 30.06.2021, 17:12 Uhr

Die derzeit „aktiven Corona-Fälle“ im Landkreis Dingolfing-Landau, aufgeschlüsselt nach Gemeinden. −Foto: Landratsamt Dingolfing-Landau

Eine Corona-Sonderimpfaktion mit Johnson & Johnson ist am 4. Juli im Landkreis Dingolfing-Landau geplant. Auch abseits davon können Impfwillige im Landkreis zeitnah geimpft werden.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.




„Bei den aktuell gelieferten Mengen ist ein Termin innerhalb der nächsten Tage möglich“, heißt es dazu aus dem Landratsamt. Impfwillige können sich weiter über das Online-Portal www.impfzentren.bayern anmelden.

Wer stattdessen lieber an der Sonderimpfung am 4. Juli teilnehmen will - bei Johnson & Johnson ist nur eine Impfung nötig -, muss sich am Freitag, 2. Juli, zwischen 9 und 12 Uhr sowie zwischen 13 und 17 Uhr, unter der Telefonnummer 08731/9102630 anmelden. Anmelden zur Sonderimpfung können sich alle Landkreisbürger ab 18 Jahren.

Landrat: „Lassen Sie sich impfen“

Unter der Telefonnummer können sich auch Betriebe melden, die ihren Mitarbeitern eine Impfung anbieten wollen, heißt es aus dem Landratsamt. Die Impfungen könnten dann in Zusammenarbeit mit den Impfzentren stattfinden. Man könne mittlerweile allen Impfwilligen ein Angebot machen, sagte Landrat Werner Bumeder. „Deshalb appelliere ich an Sie: Lassen Sie sich impfen“

Keine Neuinfektion

Am Mittwoch wurden im Landkreis keine Neuinfektionen gemeldet. Das RKI gab die 7-Tage-Inzidenz weiter mit 4,1 an (Stand 30.6., 0 Uhr). 19 Bürger gelten als „aktive Fälle“ - nahezu die Hälfte davon ist in Landau registriert.

− age