Moosthenning

Schwerer Motorradunfall: Vater und Sohn (15) verletzt

22.07.2021 | Stand 23.07.2021, 11:28 Uhr
−Foto: Stefan Puchner/dpa

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr in Moosthenning (Landkreis Dingolfing-Landau) ereignet. Dabei wurden ein Mann und sein Sohn schwer verletzt.

Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, befuhr nach dem ersten Ermittlungsstand ein 42-jähriger Dingolfinger mit seinem 15-jährigen Sohn auf seinem Motorrad die Staatsstraße in Richtung Dingolfing. Kurz vor Raschen setzte dieser zu einem Überholvorgang an, hierbei übersah er ein entgegenkommendes Auto eines Mannes (45).



Samt Motorrad in angrenzendes Feld geschleudert



Es kam laut Polizei zu einem seitlichen Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Nach der Kollision wurden der Motorradfahrer und sein Sozius samt Fahrzeug seitlich von der Straße geschleudert und kamen im angrenzenden Feld zum Liegen. Der Pkw rutschte nach dem Unfall links von der Fahrbahn und kam im dortigen Straßengraben zum Stehen.

Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Straubing verbracht werden. Sein Sohn wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Achdorfer Krankenhaus transportiert. Der Auto-Fahrer erlitt laut Polizei einen schweren Schock.







An beiden Fahrzeugen entstanden Hohe Sachschäden in einer Gesamthöhe im fünfstelligen Bereich. Weitere Ermittlungen bezüglich des Unfallherganges werden weiterhin geführt. An der Unfallstelle waren Einsatzkräfte des HVO Mengkofen und der Feuerwehren Mengkofen, Hofdorf, Lengthal unter der Leitung KBM Schmidt eingesetzt.



Polizei bittet um weitere Zeugenhinweise


Die Polizei bittet um weitere Zeugenhinweise. Noch nicht von den Beamten notierte Augenzeugen des Verkehrsunfalles, sollen sich bei der Polizei Dingolfing unter ✆ 08731/3144-0, melden.

− cav/ce