Landau/Deggendorf

Mehrere Corona-Fälle nach Abifahrt: Erstes Familienmitglied positiv

14.07.2021 | Stand 14.07.2021, 16:57 Uhr

In großer Masse feierten die Abiturienten in einer Anlage in Kroatien. −Foto: privat

Nach einer privat organisierten Abschlussfahrt von Landauer Abiturienten nach Kroatien liegen mittlerweile 13 positive PCR-Testbefunde vor.

Wie das Landratsamt am Nachmittag mitteilt, gibt es mittlerweile 13 bestätigte Corona-Fälle, die „im Zusammenhang mit der Abiturfahrt“ stehen. Betroffen sind nicht nur zwölf Abiturienten, sondern mittlerweile auch eine Familienangehörige.







Mehr als 40 weitere Abiturienten gelten als enge Kontaktpersonen. In stationärer Behandlung aufgrund einer Corona-Infektion befindet sich derzeit keiner der Abiturienten, berichtet das Gesundheitsamt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI am Mittwoch bei 7,2. Aufgrund der neuen Fälle innerhalb des Landauer Abiturjahrgangs wird der Wert am Donnerstag weiter leicht steigen. Eine der infizierten Personen hat den Hauptwohnsitz im Landkreis Deggendorf - und ist deshalb nicht relevant für den Inzidenzwert in Dingolfing-Landau.



Abschlussfeier wird verlegt

Die Schulleitung wollte ursprünglich an der Abschlussfeier am Freitag festhalten. Jetzt hat Direktorin Cornelia Feldkamp die Feier verlegt, damit alle Abiturienten teilnehmen können. Somit wird wohl in zwei Veranstaltungen am letzten Schultag, 29. Juli, gefeiert. Dann dürften alle wieder aus der Quarantäne entlassen sein, hofft die Schulleiterin.

Die Schulleitung hatte nach Bekanntwerden der ersten Verdachtsfälle alle Schüler darum gebeten, bis zum Abschluss der Kontaktpersonenermittlung vorsorglich auch während des Unterrichts Masken zu tragen. Dies wurde mittlerweile wieder aufgehoben.



Erste Symptome im Bus

Etwa 60 der 103 Landauer Absolventen hatten sich in zwei Bussen auf den Weg nach Lanterna bei Porec (Kroatien) auf die Partymeile gemacht, die derzeit heimgesucht wird von unzähligen bayerischen Abiturienten und ebenso vielen Österreichern mit Matura. Auch norddeutsche Absolventen wurden angetroffen. In einem der beiden Busse, die die Landauer am Donnerstag zurückbrachten, gab es erste leichte Symptome. Erst glaubten die Absolventen, es sei die Klimaanlage, doch spätestens seit Montagabend war klar: es ist Corona.

− pnp