Dingolfinger muss gehen
„Fällt bei ihm besonders schwer“: Austria Wien feuert Trainer Michael Wimmer

13.05.2024 | Stand 13.05.2024, 15:48 Uhr

Nicht mehr Trainer in Wien: Michael Wimmer. − Foto: dpa

Der österreichische Fußball-Bundesligist Austria Wien hat sich kurz vor Saisonende von Trainer Michael Wimmer getrennt. Das teilte der Verein am Montag, zwei Tage nach der 0:4-Heimniederlage gegen RC Pellets WAC, mit. Neben dem 43 Jahre alte gebürtigen Dingolfinger wird auch sein Assistent Ahmet Koc freigestellt.

„Aufgrund der Entwicklung in den letzten Spielen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht, um im Playoff noch unser Saisonziel zu erreichen. Trainer-Entlassungen fallen immer schwer, bei Michi Wimmer besonders, weil wir ein gutes Verhältnis hatten und er charakterlich absolut top ist“, sagte Sport-Vorstand Jürgen Werner in einer Vereinsmitteilung. Interimsweise übernimmt bis zum Saisonende der bisherige Co-Trainer Christian Wegleitner das Team.

Wimmer, der Oktober 2022 als Interimscoach den VfB Stuttgart übernommen hatte, war seit Januar 2023 Chef der Austria und hatte dann den Einzug in die Meistergruppe geschafft. In dieser Saison verpassten die Wiener die Top sechs knapp, die schwachen Leistungen in der Qualifikationsgruppe gaben dann den Ausschlag für die Trennung. In neun Spielen holte Wimmer nur zwei Siege.

− dpa