Raserei unter Drogen

Die Flucht vor der Polizei endet im Gartenzaun

04.02.2021 | Stand 12.02.2021, 22:28 Uhr
lw
−Foto: n/a

Eine halsbrecherische Flucht vor der Dingolfinger Polizei hat sich ein 32-jähriger unter Drogen am Dienstagabend geliefert. Die Flucht endete in einem Gartenzaun.

Dingolfing. Am Dienstag gegen 19.15 Uhr wollte eine uniformierte Streife der Dingolfinger Polizei den Mann kontrollieren. Er fuhr einen Mercedes mit Böblinger Kennzeichen.

Der Fahrzeugführer befolgte zunächst auch das Anhaltesignal und stoppte sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand. Als die Beamten aus dem Dienstfahrzeug ausgestiegen waren, gab der Fahrer plötzlich Gas. Mit überhöhter Geschwindigkeit, teils bis zu 120 km/h, mehrfachem Durchfahren von Kreisverkehren in falscher Richtung und Missachtung von Rotlicht an einer Kreuzung, versuchte er sich in waghalsiger Weise der Kontrolle zu entziehen.

Der Fluchtversucht ging von Dingolfing stadtauswärts über Thürnthenning bis nach Moosthenning, wo er in einer 90-Grad-Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er durchfuhr eine Hecke und einen Gartenzaun und prallte dann noch gegen einen Baum.

Der Fahrer versuchte noch zu Fuß zu flüchten, konnte aber beim Verlassen seines Fahrzeugs festgenommen werden. Wie durch ein Wunder blieb er unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Beim 32-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Gera wurden anschließend eine Vielzahl an Vergehen festgestellt. Er gefährdete den Straßenverkehr, stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Sein Fahrzeug war nicht zugelassen und folglich auch nicht versichert. Die angebrachten Kennzeichen waren gefälscht. Im Fahrzeug führte er 12 Gramm Marihuana, 7,5 Gramm Crystal sowie einen verbotenen, als Taschenlampe getarnten, Elektroschocker mit.

Verkehrsteilnehmer, die auf der halsbrecherischen Flucht gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Autobahnpolizeistation Wörth an der Isar unter Telefon 08702/9482990 zu melden.

Dingolfing-Landau