Urteil in Landau

Auf Feier in Straubing: Falscher Sanitäter legt Mädchen Zugang, um sie zu beeindrucken

24.09.2022 | Stand 24.09.2022, 16:07 Uhr

Weil er Eindruck auf das Mädchen schinden wollte, täuschte ein 29-Jähriger vor, ein ausgebildeter Sanitäter zu sein und legte ihr einen Zugang. Nun musste er sich vor dem Landauer Amtsgericht wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. −Foto: Holzmann

Nachdem die erste Anmache nicht zog, dachte sich wohl ein 29-Jähriger, auf einen etwas ungewöhnlichen Partytrick zurückgreifen zu müssen: Um ein Mädchen auf einer Feier in Straubing im Herbst 2020 zu beeindrucken, soll sich der Hengersberger (Landkreis Deggendorf) als ausgebildeter Sanitäter ausgeben und der damals 17-Jährigen einen Venenzugang gelegt haben. Deshalb musste sich der gebürtige Straubinger wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Landauer Amtsgericht verantworten.

Den ganzen Artikel lesen Sie nach kurzer Anmeldung auf pnp.de.