16.09.2020, 13:28 Uhr

Paukenschlag Söder legt Planungen für dritte Startbahn auf Eis

Das Personal am Flughafen verharrt in Schockstarre.  Foto: ArchivDas Personal am Flughafen verharrt in Schockstarre. Foto: Archiv

Der Bau einer dritten Startbahn am Münchner Flughafen rückt wie erwartet in weite Ferne.

Flughafen. Angesichts der massiven Einbrüche im Luftverkehr wegen der Corona-Krise kündigte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) heute an, die Planungen für weitere fünf Jahre und damit bis mindestens 2028 auf Eis zu legen.

„In meiner Amtszeit wird die dritte Startbahn nicht mehr kommen“, sagte Söder nach Teilnehmerangaben in einer Rede auf der CSU-Fraktionsklausur in München - er peilt zwei Legislaturperioden als Regierungschef an.


0 Kommentare