03.09.2020, 15:38 Uhr

Ausstellung „Das Gehen im Kopf“ – Werke der Künstlerin Jutta Rohwerder

 Foto: Stadt Straubing Foto: Stadt Straubing

Die Stadt Straubing eröffnet am Donnerstag, 10. September, um 19 Uhr, unter Einhaltung der momentan geltenden Hygienevorschriften, in der Galerie Halle II im Alten Schlachthof die Ausstellung „Das Gehen im Kopf“ mit Werken der Düsseldorfer Künstlerin Jutta Rohwerder.

Straubing. Jutta Rohwerders künstlerisches Schaffen ist weit gefächert: Malerei, Objekte, Installation, die Ausdrucksweise folgt dem inhaltlichen Ziel. In ihrer Ausstellung „Das Gehen im Kopf“ geht sie einen Weg der Erinnerungen und Erfindungen. Objekte und Gewänder aus Blei, aus hauchdünnem Gebetsbuchpapier sind Topografien entlang dieses Weges. Das Blei mit dem die Künstlerin arbeitet, ist altes Blei von Dächern und Schrottplätzen: Es birgt seine eigene Geschichte in sich. Trotz der Schwere des Materials erhalten die Arbeiten durch die Hand der Künstlerin Leichtigkeit und Feinheit. Jutta Rohwerder studierte Germanistik und Pädagogik. Parallel dazu arbeitete sie stets künstlerisch. Sie ist Mitglied der Künstlerinnengruppe GEDOK A46/Düsseldorf und des Künstlerbundes Heilbronn. Sie lebt und arbeitet in Düsseldorf und Heilbronn.

Die Ausstellung: dauert vom 12. September bis zum 1. November. Die Öffnungszeiten sind: Donnerstag von 16 bis 20 Uhr und Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Die Ausstellung kann nur mit Maske besucht werden!

Begleitend zur Ausstellung findet am 16. September und 14. Oktober in der Galerie Halle II „Yoga meets Art“ statt. Bei Yoga in der Galerie Halle II, das das Kulturamt in Kooperation mit Mudita Yoga Straubing veranstaltet, profitiert man von der meditativen Ausstrahlung der Kunstwerke, findet dabei zur Ruhe und sieht nach der Yogastunde wiederrum die Kunst mit anderen Augen. Nähere Auskünfte erteilt das Kulturamt der Stadt Straubing beziehungsweise Christiane Heppler unter der Telefonnummer 09421/ 944 60143 oder per Mail an christiane.heppler@straubing.de.


0 Kommentare