31.08.2020, 14:02 Uhr

Anmeldung nötig Das Straubinger Seniorenkino lädt zur nächsten Vorstellung am 8. September ein

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Filme sieht man in jedem Alter gerne. Aber wenn man nicht mehr im Beruf steht, hat man vielleicht etwas mehr Zeit, dieses schöne Medium zu genießen. Außerdem ist ein gemeinsamer Filmnachmittag bereichernder, als alleine vor dem Fernseher zu sitzen.

Straubing. Ausgewählte, preisgekrönte Kinofilme gemeinsam in Kino-Atmosphäre genießen und sich darüber auszutauschen – das möchte die Fachstelle Senioren der Stadt Straubing den älteren Bürgern in Kooperation mit dem Straubinger Citydom-Kino ermöglichen. Die nächste Kinovorstellung ist am Dienstag, 8. September, um 13 Uhr, im Citydom Kino in Straubing im Kinosaal 3. Die Vorstellung dauert 108 Minuten und darf nur unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln und nur gegen Voranmeldung besucht werden.

Zum Inhalt des Films: Ältere Frauen, die Marmelade einkochen, sind nichts Besonderes. Frauen, die sich nackt für einen Kalender ablichten lassen, ebenso wenig. Aber reife Damen, die sich beim Marmeladeeinkochen nackt für einen Kalender ablichten lassen, und das alles für einen guten Zweck – das ist etwas Besonderes!

Um die Abstandsregeln einzuhalten, ist die Platzzahl auf 50 Personen begrenzt. Deshalb kann der Besuch nur gegen Voranmeldung erfolgen. Die Anmeldung ist am Montag, 7. September, von 8 bis 11 Uhr, bei der Fachstelle Senioren der Stadt Straubing, bei Bettina Meyer unter der Telefonnummer 09421/ 94470468 möglich. Aufgrund der Hygieneregeln betritt man das Kino mit Mund- und Nasenschutz, den man allerdings abnehmen darf, sobald man auf seinem Platz sitzt. Die Maske ist dann nur erforderlich, wenn man den Kinosaal zwischendurch oder am Schluss wieder verlässt. Die Kinobesucher sind verpflichtet, ihren Vor- und Nachnamen und ihre Telefonnummer anzugeben, um die Verfolgbarkeit bei Infizierungsfällen zu ermöglichen. Diese Liste wird beim Citydom Kino für vier Wochen aufbewahrt und dann vernichtet.

Der Unkostenbeitrag beträgt 2 Euro. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Citydom Kino über die Bushaltestelle am Ludwigsplatz oder den Pendelbus Am Hagen in wenigen Minuten Fußweg zu erreichen. Ein barrierefreier Zugang zum Kino mit Aufzug ist über den Eingang Bernauergasse möglich. Diese Filmvorführungen sind öffentliche Vorführungen, allerdings nur für Senioren zugänglich und nichtgewerblicher Art. Sie dienen der Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe älterer Mitbürger.

Da es sich um nicht-gewerbliche Veranstaltungen handelt, darf aus Gründen des Urheberrechts der Titel des Films bei einer öffentlichen Werbung in der Tagespresse nicht genannt werden, nur auf telefonische Nachfrage gerne bei Rita Hilmer, Fachstelle Senioren und Wohnberatung, unter der Telefonnummer 09421/ 94470469 oder per Mail an rita.hilmer@straubing.de oder bei Bettina Meyer unter der Telefonnummer 09421/ 94470468 oder per Mail an bettina.meyer@straubing.de.


0 Kommentare