06.05.2020, 18:03 Uhr

Kultur Die Stadtbibliothek Straubing öffnet wieder

 Foto: Stadt Straubing Foto: Stadt Straubing

Bücher für die Schule, wissenschaftliche Literatur für Seminararbeiten oder Medien zur Freizeitgestaltung ausleihen: Darauf mussten die Straubinger Bürger in den vergangenen Wochen aufgrund der Corona-Krise leider auch verzichten. Umso erfreulicher ist es, dass die Bayerische Staatsregierung entschieden hat, dass nun auch öffentliche Bibliotheken wieder öffnen dürfen.

Straubing. Auch die Stadtbibliothek Straubing öffnet ab Dienstag, 12. Mai, zu ihren üblichen Öffnungszeiten wieder ihre Pforten für den Publikumsverkehr. Die Zweigstelle Straubing-Ost wird zeitnah ebenfalls wieder eröffnet; ein Termin dazu wird gesondert bekannt gegeben.

Zum Schutz der Kundinnen und Kunden sowie der Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter gelten unter anderem folgende Sicherheits- und Hygienebestimmungen: In der Bibliothek dürfen sich maximal 40 Personen gleichzeitig aufhalten. Ein Zutritt ist nur für Kundinnen und Kunden mit Bibliothekskarte oder für Neukunden gestattet, Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren müssen eine Maske tragen. Von jedem Haushalt dürfen maximal zwei Personen die Bibliothek betreten. Der Besuch ist dabei auf die zügige Ausleihe und Rückgabe von Medien zu beschränken. Ein längerer Aufenthalt ist nicht gestattet, weshalb Sitzgelegenheiten, das Lesecafé, die Tageszeitungen, der Kopierer, Laptops und Gamingstationen nicht zur Verfügung stehen. Während man sich in der Bibliothek aufhält, ist auf die allgemein gültigen Abstandsregelungen, Absperrungen, Beschilderungen und Markierungen zu achten. Kundinnen und Kunden, die sich neu anmelden wollen, können sich weiterhin mit dem Online-Formular von der Webseite der Bibliothek per Mail an stadtbibliothek@straubing.de anmelden. Wer keine Möglichkeit dazu hat, bringt bitte beim ersten Besuch in der Bibliothek das ausgefüllte Anmeldeformular und einen Lichtbildausweis mit.

Für Rückgaben steht Kundinnen und Kunden weiterhin die Medienklappe rund um die Uhr zur Verfügung. Alle Medien, deren Rückgabedatum in den ersten 2 Wochen nach der Wiedereröffnung liegt, wurden noch einmal verlängert, damit der erwartete erste Andrang nicht zu groß wird. Es ändert sich auch etwas an den Ausleihfristen: Ab 12. Mai gilt für Bestseller, Lesetipps, Zeitschriften, Brettspiele, Hörbücher, Kinder-CDs, CD-ROMs, Tonies, Filme, Konsolenspiele und Musik-CDs eine Leihfrist von zwei Wochen. Bücher, Karten, Noten, Sprachkurse, Leihtaschen, TipToi-, Ting- und BOOKii-Stifte haben weiterhin eine Leihfrist von vier Wochen. Kinder und Erwachsene dürfen wie üblich bis zu 30 Medien zeitgleich entleihen. Auch Gebühren für überfällige Medien werden ab dem 12. Mai wieder berechnet.

Das Team der Bibliothek war in den vergangenen Schließwochen sehr fleißig und hat unter anderem den örtlichen Buchhandel mit dem Kauf vieler neuer, attraktiver Medien unterstützt, die nun auf ihre erste Ausleihe warten. Zudem wurden einige Bestandsbereiche umstrukturiert und neu aufgestellt. Es gibt also allerhand Neues zu entdecken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek freuen sich auf ihre Kundinnen und Kunden!


0 Kommentare