16.01.2020, 13:52 Uhr

Schenkungen, Funde, Erwerbungen Sonderausstellung „Rückblick – Ausblick“ im Gäubodenmusuem

(Foto: Gäubodenmuseum)(Foto: Gäubodenmuseum)

Nachdem zuletzt 2014 Neuzugänge der Öffentlichkeit vorgestellt wurden, zeigt das Gäubodenmuseum Straubing noch bis zum 22. März 2020 die Ausstellung „RÜCKBLICK – AUSBLICK“ mit Schenkungen, Funden und Erwerbungen der letzten Jahre.

STRAUBING 1845 aus den Beständen des Zeughauses als „Historische Sammlung der Stadt Straubing“ (1880) hervorgegangen, von 1898 bis 1982 ehrenamtlich vom Historischen Vereins für Straubing und Umgebung e.V. geleitet, wird die stadt- und kulturgeschichtliche Sammlung des Gäubodenmuseums jedes Jahr um zahlreiche Neuzugänge erweitert. Diese gelangen durch Kauf, durch Schenkung, in besonderen Fällen auch als Dauerleihgabe an das Museum. Auch finden sich in den Altbeständen Objekte, welchen aufgrund neuer Fragestellungen neues Interesse entgegengebracht wird. Die Auswahl der Neuzugänge ist dabei nicht zufällig, sondern der bestehenden Sammlung geschuldet. Die Sammlung selbst wiederum ist Ausgangspunkt für Dauer- und Sonderausstellungen zur Geschichte der Stadt Straubing und ihres Umlandes. So will die Führung durch die Sonderausstellung am Donnerstag, 23. Januar 2020, 19.30 Uhr nicht allein einzelne Exponate vorstellen, sondern aus Sicht des Museums erklären, was und wozu gesammelt wird.

Bei freiem Eintritt sind Mitglieder des Historischen Vereins für Straubing und Umgebung e.V. ebenso wie alle Interessierte zum Besuch am Donnerstag, 23. Januar 2020, 19.30 Uhr in das Gäubodenmuseum herzlich eingeladen!


0 Kommentare