30.12.2019, 08:27 Uhr

Da bebt Wiesenfelden Im Green Door steigt das „Hard Winter Fest“

(Foto: Hard Winter Fest)(Foto: Hard Winter Fest)

30-jähriges Bühnenjubiläum der Straubinger Heavy Metal Band DEJA VU auf dem Hard WINTERFEST IN Höhenberg bei Wiesenfelden

WIESENFELDEN Am Samstag, 11. Januar 2020, gibt es ein Freudenfest für Heavy Metal Fans. Seit 1989, mit einigen Jahren Unterbrechung, ist es zur Tradition geworden, dass Freunde der härteren Rhythmen um oder nach Weihnachten nach Höhenberg/Wiesenfelden pilgern, um sich die Ohren volldröhnen zu lassen. Auch diesmal hat der Veranstalter ein hörenswertes Programm auf die Beine gestellt. Fünf Bands verschiedener Stilrichtungen werden die Fans erfreuen. Die Bühne werden sich teilen:

DEJA VU (mit der 30th Anniversary Show): Hier gibt es schnörkellosen Heavy Metal mit Achtziger Schlagseite auf die Ohren in bester Qualität. Seit Jahren schon eine feste Größe in der Metalszene können die „Children of the Eighties“ dabei auch immer wieder mit beeindruckenden Konzerten im In- und Ausland aufwarten.

ANTIPEEWEE: Spätestens seit ihren Album Madness Unleashed aus dem Jahr 2015 gilt die als Geheimtipp der neuen deutschen Thrash Metal Szene. Ihr Label „This Charming Man Records“ vergleicht die Musik von Antipeewee mit einer Crossover Mischung aus Thrash Metal und Hardcore Punk und nennt Bands wie die Suicidal Tendencies, M.O.D., Excel, Uncle Slam und Corrosion of Conformity, Anthrax, Exodus, Overkill und Testament als Referenz.

JUDAS PRIEST REVIVAL aus Prag: Die Band gilt als eine der besten und handwerklich perfektesten Coverbands der tschechischen Republik. 1998 gegründet blickt die Band auf mehr als 280 erfolgreiche Auftritte in CZ und Europa zurück. Die Band bezieht sich in ihrem Repertoire schwerpunktmäßig auf die „klassischen“ Alben mit Rob Halford bis hin zum legendären „Painkiller“ von 1990. Nicht fehlen dürfen bei ihren Auftritten solche Perlen wie „Breaking the law“, „Living after midnight“ oder „Diamonds and rust“. Die Besucher des „HARD WINTER FEST“ dürfen sich auf eine perfekte Judas Priest Show freuen!

INVICTUS: Eine aufstrebende Heavy-/Power-Metal Band (Einflüsse u.a. Helloween, Iron Maiden, Blind Guardian und Judas Priest...) aus Mering bei Augsburg. Seit der Gründung 2017 konnte die Band durch diverse gespielte Konzerte (u.a. mit VISIGOTH, JAG PANZER, VULTURE, REFUGE u. CIRCLE OF SILENCE) bereits intensive Bühnenerfahrungen sammeln, welche sich in einer energiegeladenen, mitreißenden Live Show widerspiegeln.

POWERFOOL: Eine Coverband im Genre Rock/Hardrock/Metal - Das Ziel der Band ist, ihr Publikum, egal ob jung oder alt, in den Bann der Rockmusik aus den vergangenen 40 Jahren zu ziehen und sie mit all ihrer PowerFool’ischen Energie mitzureißen. PowerFool spielt die bekannten Songs von Künstlern von A wie AC/DC über M wie Metallica bis Z wie ZZ-Top

Eintrittskarten an der Abendkasse; Infos unter hardsummerfestival@freenet.de;

Wann: Samstag, 11. Januar 2020; Wo: ehemalige Disco Green Door in 94344 Höhenberg bei Wiesenfelden; Einlass: 18.30


0 Kommentare