16.07.2019, 15:52 Uhr

20 Jahre Salzstadel Seiltanz und Grillen in der Straubinger Bibliothek

(Foto: Sonja Fischer)(Foto: Sonja Fischer)

Am 24. August wird groß gefeiert.

STRAUBING Vor 20 Jahre haben Stadtbibliothek, Stadtarchiv und Bildstelle gemeinsam im frisch renovierten Salzstadel eine neue Heimat gefunden. Dieses Jubiläum ist eine wunderbare Gelegenheit, um kräftig zu feiern!

Am Samstag, 24. August sind Alle (Leser*innen und Nicht-Leser*innen, Straubinger und „Zugroaste“) herzlich zum großen Sommerfest von 10 bis 17 Uhr eingeladen. Die Gäste erwartet ein buntes Programm für Jung und Alt.

Die kleinen Besucher können sich auf Kasperltheater, Vorlesestunden und Bastelaktionen freuen oder sich im Garten ein Luftballontier formen lassen, während die älteren Geschwister im Keller des Salzstadels bei diversen Konsolenspielen gegeneinander antreten. Die ganze Familie hat bei der Aktion „Wie kommt das Buch ins Regal?“ die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, um sich zeigen zu lassen, was die Bibliotheksmitarbeiter eigentlich den ganzen Tag hinter verschlossenen Bürotüren machen. Wird da wirklich so viel gelesen? Detektivhund Buddy Bound lädt die Besucher dazu ein, mithilfe einer appgestützten Bibliotheksrallye das ganze Haus zu erkunden und an verschiedenen Stationen Rätsel und Aufgaben zu lösen. Einzige Voraussetzung zum Mitmachen: ein Smartphone und Lust auf Knobelspaß! Wer alle Aufgaben richtig löst und das Lösungswort errät, erhält eine kleine Belohnung aus der Schatzkiste.

Bei einer offenen Sprechstunde beantworten die Bibliotheksmitarbeiter alle Fragen rund um eReader, eBooks und die Onleihe. Wer möchte, kann hierzu gerne sein eigenes Mobilgerät mitbringen und sich alles vor Ort erklären und einrichten lassen. Die Bildstelle zeigt alte Filme aus ihrem Bestand auf einem Projektor, während im Erdgeschoss ein kleiner Bücherflohmarkt zum Zugreifen einlädt. Beim Glücksrad können Klein und Groß tolle Preise gewinnen.

Wer nach den vielen Programmpunkten hungrig und durstig geworden ist, wird im Agnes Bernauer Garten fündig: von 11 bis 14 Uhr gibt es Steak- und Würstlsemmeln vom Grill, außerdem natürlich kalte Getränke. Das Coffee-Bike bietet leckere Kaffee- und Teespezialitäten an, Süßschnäbel kommen am Kuchenbüffet auf ihre Kosten.

Selbstverständlich sind auch ganztägig Ausleihe und Beratung in der Bibliothek möglich; als kleine Schmankerl locken ermäßigte Jahreskarten für alle Kunden, die sich an diesem Tag neu anmelden. Zusätzlich sind überall im Haus verteilt Tische und Ausstellungswände zu finden, auf denen die Bibliotheksmitarbeiter ihre absoluten Lieblingsmedien präsentieren.

Den krönenden Abschluss des Sommerfestes bildet das portugiesische Zirkustheater „Projecto Anagrama“, das die Zuschauer auf eine zauberhafte Fantasiereise in die Welt der Bücher mitnimmt: Wie aus einem Kopf voller Ideen, Träume und Geschichten am Ende ein richtiges Buch entsteht, das zeigen die beiden Artisten mithilfe von Jonglage, Seiltanz, magischen Tricks und Zirkuskunststücken. Ein großer Spaß für Jung und Alt, bei dem Lachen und Staunen garantiert sind. (Vorstellungsbeginn: 17 Uhr, Kartenvorverkauf und Reservierung ab sofort in der Stadtbibliothek).


0 Kommentare