26.05.2019, 13:15 Uhr

„Kinder spielen für Kinder“ Schneewittchen auf der Wiesenfeldener Seebühne

Das „Schneewittchen“- Ensemble freut sich auf die Aufführungen (Foto: Karl Heinz Westenhuber)Das „Schneewittchen“- Ensemble freut sich auf die Aufführungen (Foto: Karl Heinz Westenhuber)

Fünf Aufführungen des Märchenklassikers sind in Wiesenfelden (Lkr. Straubing-Bogen) geplant

WIESENFELDEN Nach bereits fünf erfolgreich gespielten Stücken führt in diesem Jahr die Theatergruppe des Bayerwaldvereins Sektion Wiesenfelden das Märchen „Schneewittchen“, frei nach den Hausmärchen der Gebrüder Grimm auf. Inzwischen nennt sich die Gruppe „Kinder- und Jugendtheatergruppe“, da zwischenzeitlich die treu gebliebenen Kinder zu Jugendlichen herangeẃachsen sind.

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von der schönen Königstochter, der die Stiefmutter nach dem Tod trachtet, von den sieben Zwergen, bei denen sie Zuflucht findet und vom jungen Prinzen, der sie aus dem Todesschlaf befreit und mit ihr Hochzeit feiert. Schneewittchen gehört zur großen europäischen Erzähltradition voller Symbolik.

Inszeniert wird das Stück von Ingrid Westenhuber und Simone Magerl, wieder mit viel Musikeinlagen, geleitet von Vroni Laußer und wieder nach dem Motto „Kinder spielen für Kinder“.

Fünf Aufführungen finden auf der Seebühne Wiesenfelden am 14. und 21. Juli, jeweils um 15 Uhr, und am 18., 19. und 24. Juli 2019, jeweils um 10 Uhr, statt. Karten gibt es zu 4 Euro an der Kasse. Für die Vorstellung am 18. Juli, eine Zusatzvorstellung, die wegen der großen Nachfrage für Kindergärten und Schulen zusätzlich geplant ist, können noch Karten bestellt werden. Kartenreservierungen unter E-Mail: karlheinz.westenhuber@t-onlinde.de


0 Kommentare