06.02.2019, 14:24 Uhr

Hallo: Hier spricht Edgar Wallace! Szenische Krimi-Lesung in der Stadtbibliothek

(Foto: Stadtbibliothek)(Foto: Stadtbibliothek)

Kriminalistischer Spaß zum Mitmachen in Straubing

STRAUBING Nebelschwaden über der Themse, eine Jungfrau in Nöten, ein beherzter Inspektor und eine mysteriöse Gräfin in einem britischen Herrenhaus – jeder, der einen Film von Edgar Wallace gesehen hat, kennt diese typischen Zutaten. Wer ein solches Krimispektakel einmal live erleben möchte, hat demnächst in der Stadtbibliothek Straubing die Gelegenheit dazu.

Am Donnerstag, 28. März um 19 Uhr lesen und spielen die beiden Schauspieler Roland Kalweit und Danny Richter vom Motown Theater den Roman „Die Tür mit den sieben Schlössern“ nach:

Inspektor Dick Martin hat ein komisches Gefühl bei der Sache… Der Ganove Pheeny taucht bei ihm auf und erzählt von einem seltsamen Auftrag. Er sollte eine Tür mit sieben Schlössern knacken, doch der Auftraggeber war ihm suspekt. Kurze Zeit später wird Pheeny tot aufgefunden. Doch was haben der Anwalt Haveloc, der verstorbene Lord Selford, die Bibliothekarin Sybil Lansdown, Dr. Staletti und Tom Cawler damit zu tun? Allesamt mysteriöse Figuren, die bei der Lesung von nur zwei Darstellern gespielt werden sollen? Zum Glück gibt es da ja noch das Publikum…

Der 1875 in London geborene Richard Horatio Edgar Wallace gilt als einer der weltweit erfolgreichsten Kriminalschriftsteller und als Meister der britisch-humorvollen Spannungsliteratur. Die Verfilmungen seiner Romane, unter anderem mit Joachim Fuchsberger, Eddi Arent, Klaus Kinski, Heinz Drache und Elisabeth Flickenschildt, lösten in den 60er und 70er Jahren einen wahren Edgar-Wallace-Boom in Deutschland aus. Legendäre Filme wie „Der Hexer“ und „Der Zinker“ sorgten für volle Kinosäle und werden auch heute noch regelmäßig im Fernsehen gezeigt.

Das Motown Theater, das im vergangenen Jahr bereits das Straubinger Publikum mit seiner Interpretation der Fälle von Sherlock Holmes begeisterte und inzwischen eine stetig wachsende Fangemeinde im Landkreis hat, freut sich, den Zuschauern einen spannend-absurden Abend voller Situationskomik zu bereiten.

Karten für diesen kriminalistischen Spaß zum Mitmachen sind ab sofort in der Stadtbibliothek Straubing erhältlich, der Eintrittspreis beträgt 12,00 Euro. Unter Telefonnummer 09421/9919-30 oder per Mail an stadtbibliothek@straubing.de können Karten auch reserviert werden. Veranstaltungsort ist der Vortragsraum im 3. Stock der Stadtbibliothek, ein barrierefreier Zugang ist vorhanden.


0 Kommentare