31.10.2018, 15:00 Uhr

Starthilfe für junge Künstler Stadt Straubing und Ritter-Stiftung vergeben Kulturförderpreise an

Verena Ullmann (li.) und Anna Radlbeck sind mit dem Straubinger Kulturförderpreis 2018 ausgezeichnet worden. (Foto: Stadt Straubing)Verena Ullmann (li.) und Anna Radlbeck sind mit dem Straubinger Kulturförderpreis 2018 ausgezeichnet worden. (Foto: Stadt Straubing)

Wie breit das Spektrum des künstlerischen Nachwuchses in der Region ist, beweist wieder einmal die Vergabe der diesjährigen Straubinger Kulturförderpreise.

STRAUBING Die Bildende Künstlerin Anna Radlbeck und die Autorin Verena Ullmann werden für ihre herausragenden Leistungen mit dem Straubinger Kulturförderpreis 2018 ausgezeichnet.

Der Straubinger Kulturförderpreis ist zweifelsohne eine begehrte Auszeichnung. Denn das insgesamt mit 6.000 Euro dotierte Stipendium, das in diesem Jahr zum neunten Mal gemeinsam von der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung und der Stadt Straubing vergeben wird, ist nicht nur eine materielle Auszeichnung, sondern kann auch den Weg zu einer erfolgreichen Künstlerlaufbahn ebnen. Viele der zwischenzeitlich über 70 Nachwuchskulturschaffenden, die den Preis seit 1985 erhalten haben, haben den Sprung in die internationale Kunstszene geschafft. Dazu gehören zum Beispiel der Oscar-Preisträger Thomas Stellmach, der Pianist Gerold Huber jun. oder der zwischenzeitlich weltbekannte Bariton Christian Gerhaher.

Die Preisträgerin Anna Radlbeck wurde 1993 in Straubing geboren. Nach einer Berufsausbildung zur Mediengestalterin hat sie 2014 mit dem Studium Kommunikationsdesign an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg begonnen. Seitdem ist sie auch selbstständig in verschiedenen Design- und Gestaltungsdisziplinen wir Grafikdesign, Animation, Interfacedesign und interaktive Medien tätig.

Die zweite Preisträgerin Verena Ullmann, Jahrgang 1989, machte 2008 ihr Abitur am Ludwigsgymnasium in Straubing. Sie absolvierte ein interdisziplinäres Bachelor-Studium in Regensburg und Clermont-Ferrand, arbeitete als Online-Redakteurin in Paris und als Werbetexterin in München. Nach ihrem Masterstudium an der LMU (Romanistik und Kunstgeschichte), ist sie im Verlagswesen tätig. 2017 erhielt sie für ihr Lyrikprojekt Wedafest den Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreis der Stadt München.

Mit dem Straubinger Kulturförderpreises zollen die Stadt Straubing und die Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung den Preisträgern Anerkennung für deren bisherige Arbeit, wollen zugleich aber auch zum Festhalten an der künstlerischen Laufbahn anspornen. Die Stadt Straubing setzt damit weiterhin einen Schwerpunkt in der Unterstützung junger Künstlerinnen und Künstler. Die Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung engagiert sich bereits seit Jahren für Bildende Künstler aus Niederbayern, insbesondere durch die Auslobung des jährlich vergebenen Kulturpreises. Durch die Beteiligung am Straubinger Kulturförderpreis hat die Stiftung ihre Tätigkeit auf den Bereich der Nachwuchsförderung ausgeweitet.


0 Kommentare