25.10.2018, 10:00 Uhr

Lesung von Ritchie Newton „Ich habe mir die Trauer von der Seele geschrieben“

Am 1. November liest Ritchie Newton in Straubing aus seinem neuen Buch „Die Angst ihn zu verlieren“. Foto: privat (Foto: privat)Am 1. November liest Ritchie Newton in Straubing aus seinem neuen Buch „Die Angst ihn zu verlieren“. Foto: privat (Foto: privat)

Der Straubinger Kultrocker Ritchie Newton hat den Tod seines Sohnes Rino in einem Buch verarbeitet

STRAUBING Straubing. Fünf Jahre nach der Veröffentlichung seines ersten Buches „Rocksau – Sex, Troubles und Rock’n Roll“ hat der Straubinger Rocksänger Ritchie Newton sein neues Buch „Die Angst ihn zu verlieren“ herausgebracht.

In diesem emotionalen und packenden Taschenbuch beschreibt der 53-Jährige den Überlebenskampf seines Sohnes Rino, der 2010 durch eine Herzoperation gerettet werden konnte, und 2013 zwei Schlaganfälle erlitt, die ihn zum Schwerstpflegefall machten. Es beschreibt auch den unmenschlichen Horror, den der Vater durch diese Tragödie erleiden musste.

Ende Mai 2015 starb der tapfere Junge (das Wochenblatt berichtete), für Ritchie Newton brach eine Welt zusammen.

Erst drei Jahre später hatte der Straubinger Kultrocker die Kraft, das Erlebte in Form des Buches zu verarbeiten. „Für mich war es eine schmerzhafte Reise, nochmals zurück in diese furchtbare Zeit voller Hoffnung und Verzweiflung zurückzukehren. Aber jetzt geht es mir besser. Ich habe mir die Trauer von der Seele geschrieben“, sagt Ritchie Newton.

Am Donnerstag, 1. November, um 20 Uhr stellt Ritchie Newton in einer Lesung im Café Konstantin (Flurlgasse 10, Straubing) das Buch vor. Der Eintritt beträgt sechs Euro. Mehr Infos im Internet unter ritchienewton.com (sw/dc)


0 Kommentare