27.07.2018, 14:24 Uhr

Toller Erfolg für die Nachwuchsmusiker Jugendorchester der Stadtkapelle Straubing holt den Meistertitel

Jubel beim Jugendorchester der Stadtkapelle Straubing nach dem Sieg im Münchner Audi Dome (Foto: Stadtkapelle Straubing)Jubel beim Jugendorchester der Stadtkapelle Straubing nach dem Sieg im Münchner Audi Dome (Foto: Stadtkapelle Straubing)

Toller Erfolg für das Jugendorchester der Stadtkapelle Straubing!

STRAUBING/MÜNCHEN Unter das Motto „Spielen wie die Meister“ stellte der Musikbund von Ober- und Niederbayern (MON) am vergangenen Wochenende den Wettbewerb für Jugendblaskapellen im Münchner Audi Dome. Dort wo der FC Bayern München mit seiner Basketballmannschaft seinen diesjährigen Meistertitel feiern konnte, traten die Orchester an, um die beste Jugendblaskapelle des MON-Bezirks zu ermitteln. Eine 5-köpfige Jury, bestehend aus Alexandra Gruber und Uli Haider von den Münchener Philharmonikern, der Landesjugendleiterin Michaela Klahr, dem Filmmusik-Komponisten Christian Heyne und dem Vorsitzenden der Handwerkskammer München und Oberbayern, die Mitveranstalter war, Franz-Xaver Peteranderl, bewertete die Vorträge der jungen Musikerinnen und Musiker in Bezug auf musikalischen Vortrag, Bühnenpräsenz und Wirkung auf das Publikum.

35 Musikerinnen und Musiker des Jugendorchesters der Stadtkapelle Straubing e.V. unter der Leitung von Christian Janker nahmen die Herausforderung an und meldeten sich erstmals zu diesem Wettbewerb an. Mit einem Durchschnittsalter von 16 Jahren, der jüngste Musiker der Straubinger war 9, die älteste Musikerin 22 Jahre jung, wurde das Orchester in die Altersgruppe I eingestuft und trat somit gegen sieben weitere Gruppierungen an, darunter das Jugendorchester des Musikvereins Zolling, die Schlosswepnmusi aus Lenggries, die Jugendkapelle Riegsee-Staffelsee, die Jugendkapelle der Stadtkapelle Geisenfeld, die Jugendkapelle Bernbeuren, die Jugendkapelle Gelting/Poing und die Stadtjugendkapelle Dachau.

Nachdem die Startreihenfolge ausgelost war, begann pünktlich um 12 Uhr der Vortrag der Formationen. Das Jugendorchester der Stadtkapelle Straubing ging mit Startnummer 6 ins Rennen. Vier Stücke hatte der Dirigent ausgesucht, um das Publikum und die Jury zu begeistern: die Originalkomposition für symphonisches Blasorchester „River of Live“ von Steven Reinecke, „Olympic Spirit“ von John Williams, Best of Glee, arrangiert von Michael Brown und dem wohl bekanntesten Song aus dem Disney Klassiker Dschungelbuch, „The Bare Necessities“ oder besser bekannt als „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit“.

Das Publikum, darunter auch einige mitgereiste Eltern der jungen Musiker, war so mitgerissen, dass bei den bekannten Liedern mitgeklatscht und sogar mitgesungen wurde. Auch die Jury lobte die Harmonie, die Dynamik und die Spielfreude der Straubinger. Am späten Nachmittag dann, als die Jury nach eingehender Beratung zur Verkündung des Ergebnisses auf die Bühne zurückkehrte, war die Spannung im Audi Dome kaum mehr auszuhalten. Zuerst wurde der achte Sieger bekannt gegeben, dann der siebte, der sechste und so weiter. Schon ein Platz unter den ersten vier wäre für das Straubinger Jugendorchester ein Riesenerfolg gewesen. Als die Jury dann den zweiten Platz an die „Schlosswepsnmusi“ aus Lenggries vergab und somit klar war, dass das Jugendorchester der Stadtkapelle Straubing zum Sieger des Wettbewerbes gekürt wurde, war die Freude der jungen Musikerinnen und Musiker und auch der mitgereisten Fans unbeschreiblich. War es doch die erstmalige Teilnahme an einem solchen Wettbewerb in der Vereinsgeschichte des jungen Orchesters.

Die jüngsten Musiker nahmen voller Stolz den Pokal, die Urkunde und die Siegprämie aus den Händen der Jugendbeauftragten des Musikbundes entgegen und ließen ihn auf der gesamten Heimreise nicht mehr aus den Augen. Während der gesamten Heimfahrt wurde gejubelt, gesungen und gefeiert. Dieser Tag in München wird allen wohl noch lange in Erinnerung bleiben.


0 Kommentare