27.10.2020, 10:32 Uhr

Platzreservierung möglich Keramik-Museum lädt zu Vortrag „Mensch und Tier im antiken Griechenland“ ein

Jagdhund mit Beutetier im Maul. Statuette eines Hundes aus Böotien, Ton, 5. Jh. v. Chr. Foto: Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München/Renate KühlingJagdhund mit Beutetier im Maul. Statuette eines Hundes aus Böotien, Ton, 5. Jh. v. Chr. Foto: Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München/Renate Kühling

Am Donnerstag, 29. Oktober, um 19 Uhr, lädt das Internationale Keramik-Museum in Weiden anlässlich seines 30.Jubiläumsjahr zu einem Vortrag mit Dr. Jörg Gebauer, Hauptkonservator, Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München, zum Thema „Mensch und Tier im antiken Griechenland“, ein.

Weiden. Die Staatlichen Antikensammlungen sind eines der sechs Partnermuseen des Internationalen Keramik-Museums und derzeit mit einem Beitrag, kuratiert von Dr. Jörg Gebauer, in der Dauerausstellung vertreten: „Antike Meisterwerke griechischer Vasenmalerei“. Die griechische Bilderwelt zeigt Tiere als Begleiter von Göttern, bedrohliche Räuber oder friedfertige Nutztiere. Man weihte den olympischen Göttern Bilder von Opfertieren oder nutzte die apotropäische, übelabwehrende Wirkung mancher Tierbilder.

Anhand von Beispielen aus dem Keramikmuseum in Weiden und den Antikensammlungen in München werden die vielfältigen Verbindungen von Menschen, Tieren und Göttern in der Vorstellungswelt des antiken Griechenland beleuchtet.

Eine Platzreservierung vorab ist möglich unter der Telefonnummer 0961/ 814242 oder per Mail an keramikmuseum@weiden.de oder per Abholung einer kostenfreien Platzkarte im Museum. Die Teilnahme ist frei, es fällt lediglich der Eintritt von 4 beziehungsweise ermäßigt 3 Euro an der Museumskasse an. Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln sowie Maskenpflicht, auch am Platz, und die Erfassung der Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer!


0 Kommentare