14.10.2020, 11:40 Uhr

Veranstaltungsreihe Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen sind eröffnet!

Autorin Antonia Vitz las zur Eröffnung der Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen gemeinsam mit Hans Vetter.  Foto: Michael Weiß/VG WackersdorfAutorin Antonia Vitz las zur Eröffnung der Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen gemeinsam mit Hans Vetter. Foto: Michael Weiß/VG Wackersdorf

Die Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen 2020 sind eröffnet. Mit einer Lesung der Oberpfälzer Seenland-Autorin Antonia Vitz startete die Veranstaltungsreihe am Montagabend, 12. Oktober, offiziell. Einen Tag vorher gab es bereits ein „Pre-Opening“: Der Musikverein Wackersdorf-Steinberg am See spielte an mehreren Orten im Gemeindegebiet spontane Straßenkonzerte.

Wackersdorf. „Wir machen’s Beste draus“, gab Bürgermeister Thomas Falter den offiziellen Startschuss. Das über Monate geplante ursprüngliche Programm sei vor dem Hintergrund zahlreicher Corona-Einschränkungen nicht mehr umsetzbar gewesen. „Wir haben das Programm, unter anderem mit Kabarettist Django Asül, um ganze zwei Jahre verschoben“, fährt der Bürgermeister fort. Für diesen Oktober habe man nahezu tagesaktuell ein kurzfristiges und corona-konformes Ersatzprogramm aus der Taufe gehoben.

Zum Auftakt las Bestseller-Autorin Antonia Vitz (Nerventee) aus ihrem neuen Roman „Servus Aleikum!“ Mit markantem Humor und gekonntem Sprachwitz griff sie ausgewählte Passagen aus ihrem Buch auf. Wie gewohnt schaffte sie es, die Komik völlig alltäglicher und einem breiten Publikum bekannter Situationen in einen gesellschaftlichen Kontext einzuarbeiten – und dabei zu hinterfragen und zum Nachdenken anzuregen. So beginnt die Geschichte mit einer völlig gewöhnlichen Urlaubsfahrt zwischen Familienstress, Stau und Wohnwagen. Vor allem die Vorurteile so mancher Protagonisten, die in den bunten Begegnungen auf dem Campingplatz aufeinanderprallen, decken schnell weitreichende Schwächen unseres alltäglichen Denkens und unserer Gesellschaft auf.

Im Anschluss an die lebendigen Einblicke in die Geschichte, die von Hans Vetter als Lesepartner begleitet wurden, stellte sich Antonia Vitz den Fragen des Publikums. Wie schreibt man einen Roman? Wie kam es zum ersten Bestseller? Und weshalb schreibt ein Autor unter einem Synonym? Die strikt begrenzte Teilnehmerzahl auf 25 Personen entpuppte sich als optimaler Raum für teils sehr persönliche Dialoge zwischen Publikum und Autorin.

Die Veranstaltung der Wackersdorfer Bücherei fand aufgrund des besseren Platzangebotes im Offenen Treff des Mehrgenerationenhauses statt. Genau hier ist noch bis Freitag auch die Dauerausstellung „Intergenerative Kunst“ beheimatet. Wackersdorfer Künstlerinnen und Künstler aller Altersgruppen und Professionen inklusive der Örtlichen Schulen und Kindertagesstätten haben unzählige Malereien, Zeichnungen und Kunstwerke beigesteuert. Gleich drei Highlights fahren die Veranstalter am kommenden Wochenende auf. Am Samstag, 17. Oktober, findet um 18 Uhr eine Erlebniswanderung für Familien und Kinder um den Oberpfälzer Märchengarten am Murner See statt. Die zertifizierten Gästeführerinnen Elisabeth Wissmann und Rita Lengenfelder nehmen die Gäste mit auf eine spannende Reise in die sagenhafte Märchenwelt des Oberpfälzer Heimatkundlers Franz Xaver von Schönwerth.

Direkt im Anschluss bespielt der Musikverein eines der Wahrzeichen der Gemeinde Wackersdorf: Um 19 Uhr erklingt Blasmusik von der obersten Plattform des Wasserturms. Durch die Höhe und gute Akustik wird das Konzert auf „natürlichem Weg“ in alle Wackersdorfer haushalte getragen, Publikum vor Ort ist nicht vorgesehen. „Fenster auf, vielleicht raus auf den Balkon und lauschen“, erklärt es Michael Weiß aus dem Wackersdorfer Rathaus. Den Schlusspunkt setzt am Sonntag, 18. Oktober, New-Classics-Komponist und Pianist Florian Christl. Gemeinsam mit seinem Streichensemble gastiert er in der Wackersdorfer Parrkirche St. Stephanus. Das gesamte Konzert wird ab 18 Uhr im Livestream über Facebook und Youtube gesendet. Eine Live-Übertragung in das Schwandorfer Lichtwerk-Kino wird aktuell noch geprüft. Wie hochkarätig das Gastspiel des jungen Musikers ist, belegen seine Tourdaten: Direkt vor Wackersdorf spielte er im Olympiastadion, direkt nach Wackersdorf setzt er seine Russlandtournee in Moskau fort. Ein kleines Ticket-Kontingent für den Konzertbesuch vor Ort wird über die Gemeinde Wackersdorf ausgelost. Interessenten können sich unter der Telefonnummer 09431/ 7436414 für die Verlosung registrieren.

Das detaillierte Programm der Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen ist im Internet unter www.wackersdorf.de veröffentlicht.


0 Kommentare