01.10.2020, 10:31 Uhr

Porzellanikon Kuratorenführung zur Sonderausstellung „Kunst trifft Technik. Keramik aus dem 3D-Drucker“

 Foto: Andreas Gießler/Porzellanikon Foto: Andreas Gießler/Porzellanikon

3D-Druck ist in den letzten Jahren ein Synonym für High-Tech geworden. Nicht nur Kunststoffe, Metalle oder sogar Beton aus dem 3D-Drucker haben ihren Weg in viele Bereiche mit extremen Anforderungen gefunden. In der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik, dem Maschinenbau oder der Automobilindustrie gehört die wegweisende Technik des 3D-Drucks längst zu den Standardverfahren. Auch in der Keramikgestaltung wird der 3D-Druck immer populärer.

Selb. Im Rahmen der Sonderausstellung „Kunst trifft Technik. Keramik aus dem 3D-Drucker“ haben Interessierte die Möglichkeit, am Sonntag, 11. Oktober, um 14.30 Uhr, im Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan in Selb an einer Kuratorenführung durch die Ausstellung teilzunehmen und Kunst und Design aus dem 3D-Drucker kennenzulernen.

Hauptkurator Wolfgang Schilling führt durch die Schau und zeigt, was die Technik alles kann. Als zusätzliches Highlight wird der neue, hauseigene 3D-Drucker in der Ausstellung live drucken. Der Preis beträgt einen Euro Sonntagseintritt zuzüglich 3,50 Euro für die Führung. Für Kinder ist der Eintritt frei. Aufgrund der Corona-Beschränkungen und Hygienevorschriften ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich und kann per Mail an besuchercenter@porzellanikon.org. oder unter der Telefonnummer 09287/ 918000 gebucht werden.


0 Kommentare