02.09.2020, 15:08 Uhr

Bayerische Ehrenamtskarte Das Landestheater Oberpfalz unterstützt das Ehrenamt

 Foto: Bayerisches Sozialministerium Foto: Bayerisches Sozialministerium

Das Landestheater Oberpfalz hat eine besondere Überraschung für ehrenamtlich Engagierte: Ab sofort kommen alle Inhaber einer Bayerischen Ehrenamtskarte in den Genuss ermäßigter Kartenpreise.

Leuchtenberg. „Tausende Freiwillige engagieren sich in Bayern täglich für Bildungs- und Chancengleichheit, für Feuer- und Katastrophenschutz, für ein tolerantes Miteinander, für ihre Mitmenschen und so vieles mehr“, so Wolfgang Meidenbauer, Geschäftsführer des Landestheaters. „Ohne den Beitrag dieser Menschen wäre unsere Gesellschaft unendlich ärmer. Deswegen ist es uns ein besonderes Anliegen, diesen Menschen zumindest ein kleines Dankeschön zukommen zu lassen.“

Ab sofort erhalten die Inhaber einer Bayerischen Ehrenamtskarte daher ermäßigten Eintritt zu den Vorstellungen des Landestheaters Oberpfalz. Die Ermäßigung beträgt circa 30 Prozent auf den regulären Eintrittspreis. Die Karten können im Internet unter www.NT-Ticket.de, über alle NT-Ticket-VVK-Stellen und natürlich auch beim LTO-Kartentelefon unter 09659/ 93100 (Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr) erworben werden. Die Ehrenamtskarte ist beim Kartenkauf beziehungsweise an der Abendkasse vorzuzeigen. Mehr Infos gibt es im Internet unter www.landestheater–oberpfalz.de.

Die Bayerische Ehrenamtskarte ist ein sichtbares Zeichen der Anerkennung für besonderes Bürgerschaftliches Engagement. Ehrenamt findet größtenteils vor Ort statt – in der Gemeinde, der Stadt, dem Landkreis, in dem die Ehrenamtlichen wohnen. Und doch leistet jedes Bürgerschaftliche Engagement einen Beitrag zum Gemeinwohl, der über die jeweilige Gemeinde-, Stadt- oder Kreisgrenze hinaus wirkt und letztlich dem gesamten Freistaat zugute kommt. Deshalb arbeiten der Freistaat Bayern, die kreisfreien Städte und die Landkreise Bayerns zusammen, um mit dieser bayernweit gültigen Ehrenamtskarte ein „Dankeschön“ an die besonders engagierten Bürger zu richten.


0 Kommentare