27.08.2020, 13:01 Uhr

Zahlreiche Aktionen Sommer in Amberg zu Corona-Zeiten

 Foto: Zorka Dotto Foto: Zorka Dotto

Alles auf Anfang. Nach diesem Motto mussten sicher viele Ambergerinnen und Amberger ihre Pläne für den Sommer überdenken. So auch der Stadtmarketingverein, der eigentlich große Veranstaltungen wie die Luftnacht oder das Food-Truck-Festival organisiert.

Amberg. Den Umsatz in Einzelhandel und Gastronomie ankurbeln, ohne Menschenmassen zu versammeln und gleichzeitig den Spaß an der wunderschönen Vilsstadt behalten, diese Aufgabe stellte Corona 2020.

Den Anfang machten die Bierwochen, die gemeinsam mit allen Brauereien, ihren Gaststätten und dem Kulturamt auf die Beine gestellt wurden. Ein Ersatz für Bergfest, Kirwan und Vereinsfeste konnte und sollte es nicht werden, aber ein urig bayrischer Höhepunkt für die Bierstadt Amberg waren die Steinkrüge, Schmankerlkarten und Bier-Pässe allemal. Viel Live-Musik, a gscheid‘s Bier und Süßigkeitenstände zogen Hunderte Einheimische und Touristen in die Biergärten.

Ein optisches Highlight hängt in der Georgenstraße. Viele bunte Lampions locken nach draußen in die Innerstadt. Der Blick geht nach oben, um die Farbtupfer vor blauem Himmel zu betrachten, oft mit einer Kugel Eis in der Hand. Auch nachts strahlen die Kugeln dank LED-Lampen und verzaubern Amberg in ihrem Licht. Und nachdem Jung und Alt, Klein und Groß sich noch mehr Lampions gewünscht haben, hat das Stadtmarketing gerne nochmal gebastelt und vom Multifunktionsplatz bis zum Malteser welche aufgehängt.

Damit so ein Urlaub daheim auch ein bisschen Volksfest-Flair bekommt, darf ein Fahrgeschäft nicht fehlen. An prominenter Stelle im Englischen Garten steht das Kinderkarussell der Familie Neudert zwischen Blumen und Kastanienbäumen. Ihre Runden drehen die Kinder den ganzen Sommer über in Helikopter und Segelboot. Eine passende Ergänzung stellt hier der Süßwarenstand der Familie Schmaußer dar, der nachmittags seine Leckereien verkauft und noch mehr Dult-Gefühl verbreitet. Auch in der Marienstraße kommen alle Schleckermäuler auf ihre Kosten, dort gibt es neben Süßwaren auch noch Crepes und Eis in der Waffel der Schausteller Schliep-Schubert, die ihr Kasperletheater als Dankeschön an alle Kundinnen und Kunden aufführen.

Alle, die in kleinen Gruppen mal wieder lustige Abende verbringen wollten, kamen im Pop-up-Biergarten am Malteser an den Wochenenden auf ihre Kosten. Die Idee von Thiemo Donhauser und Lukas Herdegen war ein Volltreffer bei den Vilsstädtern und hat den Urlaub daheim nochmal verschönert. Die ungewöhnlichen Orte, an denen in Amberg dieses Jahr etwas los ist, haben die Sondernutzung, Team Grün, Ordnungs- und Bauamt ermöglicht. Um Ansammlungen möglichst weit auseinander zu ziehen, wurden dezentrale Plätze freigegeben. Die Wirtschaftsförderung hat die Werbetrommel für alle Gewerbetreibenden, Aktionen und Besonderheiten kräftig mit kurzen Videos und dem erfolgreichen Amberg-Blog gerührt, sodass viele Besucher immer gut informiert waren.

Wer es lieber ein bisschen ruhiger hat, kann die Sommerlounge im Stadtgraben (kurz vor der Stadtbrille) zum Sonnen und entspannen genießen. Das ist der neueste dezentrale Anziehungspunkt in Ambergs Altstadt. Die Supersack-Palettenmöbel laden zum Verweilen ein, während Oliven- und Mandarinenbäume ein Urlaubsflair zaubern. Und auch hier sorgen Lampionketten nachts für schöne Atmosphäre. Obwohl die Lounge erst seit zwei Tagen steht, haben die Amberger schon die Initiative ergriffen und umgefallene Bäume wieder aufgestellt oder auch mal gegossen, und Müll schneller entsorgt, als die Verantwortlichen vor Ort waren. Gemeinsam geht also wirklich alles.

Den Abschluss der sommerlichen Urlaubsaktionen macht in der letzten Ferienwoche der Malteserplatz. Dort steht von Dienstag bis Samstag eine Schiffschaukel, mit der langsam gegondelt oder rasant geschwungen werden kann. Am Donnerstag, Freitag und Samstag geht es zusätzlich noch hoch hinaus: Eine Kletterwand gibt allen die Möglichkeit, am Berg zu kraxeln. Für Kinder gibt es auch den aufblasbaren Kletterturm, auf dem sich alle zukünftigen Bergprofis ausprobieren können.

Kleine Aktionen und Highlights, die Amberg und den Urlaub ein bisschen besonderer machen, haben alle Unternehmungslustigen dieses Jahr gefunden. Der Zusammenhalt in Amberg, die Freude und respektvoller Umgang miteinander, das hat den Sommer dieses Jahr trotz allem wunderschön gemacht.


0 Kommentare