22.07.2020, 09:01 Uhr

Stadt Weiden Eröffnung der Sonderausstellung „100 Jahre Porzellanmanufaktur Bavaria Ullersricht“

 Foto: Stadt Weiden Foto: Stadt Weiden

Am Dienstag, 21. Juli, eröffnete Oberbürgermeister Jens Meyer im Internationalen Keramik-Museum die Ausstellung „100 Jahre Porzellanmanufaktur Bavaria Ullersricht“. Am 5. April 1990 wurde das Internationale Keramik-Museum der Stadt Weiden als Zweigmuseum der Neuen Sammlung München eröffnet. Zum 30-jährigen Jubiläum des Museums gibt es ein Sonderprogramm mit besonderen Highlights – dazu gehört die Ausstellung „Ullersricht“.

Weiden. „Bedingt durch Covid 19 eröffnen wir in diesem Monat somit eine weitere Sonderausstellung“, so Museumsleiterin Stefanie Dietz. Für die Konzeption und Realisation der Sonderausstellung „100 Jahre Porzellanmanufaktur Bavaria Ullersricht“ zeichnen Petra Vorsatz, Leiterin des Kulturamtes und Dr. Sebastian Schott, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Stadtmuseum Weiden verantwortlich.

„Mit der Sonderausstellung „100 Jahre Porzellanmanufaktur Bavaria Ullersricht“ feiern wir ein weiteres Jubiläum in der Weidener Stadtgeschichte. Neben den Organisatoren danke ich allen, die ihren Beitrag dazu geleistet haben, dass diese einzigartige Ausstellung realisiert werden konnte“, so Oberbürgermeister Jens Meyer.

Am 13. Februar 1920 wurde die Porzellanfabrik Bavaria AG Ullersricht gegründet. Initiatoren waren Edmund Mannl, Alfred Frischholz, Wilhelm Bühler, Josef Röger, Ottmar Opfinger, Dr. Franz Josef Pfleger und Karl Häupler. Von 1920 bis 1931 wurde hier Hotelporzellan und feines Gebrauchsporzellan produziert. Die Qualität des Porzellans und die farbenprächtigen Dekore sind noch heute bei Sammlern und Porzellanliebhabern sehr geschätzt.


0 Kommentare