14.07.2020, 14:46 Uhr

Vereinzelte Restkarten Ovigo-„Zeitreise“ zur Burg Murach startet am 18. Juli

 Foto: Florian Wein Foto: Florian Wein

Oberviechtach. Nach über vier Monaten Pause startet das Ovigo-Theater wieder durch. Mit der „Zeitreise“ gibt es ein völlig neues Produktionskonzept für die Theatermacher: geführte Wanderungen zu sagenhaften Orten, garniert mit spannenden Schauspiel-Szenen. Die erste Wanderung führt die Besucher zur Burg Murach bei Oberviechtach. Die Premiere steigt am Samstag, 18. Juli.

„Schrazeln, Hoymänner und der wilde Hans – ein sagenhafter Spaziergang zur Burg Murach“ heißt die erste Ovigo-„Zeitreise“, auf die in den nächsten Jahren weitere in der Region folgen können. Die Wanderung wird von einem Ovigo-Mitglied geführt und bringt die Teilnehmer der Führung an verschiedenen Stationen die spannenden Sagen rund um die Burg Murach und die Umgebung näher. Zum Abschluss steht ein Besuch der Burg selbst an.

Seit mindestens 700 Jahren thront die Burg Murach auf einem Granitfelsen über der Region Oberviechtach. Seit 215 Jahren als Ruine, zuvor viele Jahre als Wohnsitz – und noch weiter in der Vergangenheit als imposantes Symbol der Macht. Bei einem Spaziergang zur Burg erfahren Besucher nicht nur, welche sagenhaften Gestalten die Wälder rund um die Burg bewohnen und wieso man den kleinen Schrazeln auf keinen Fall Geschenke machen sollte, sondern auch, mit welchen Widrigkeiten die Amtspfleger auf der Burg zu kämpfen und was ein 70-jähriger Oberpfälzer mit dem Sieg über die Hussiten zu tun hatte. Die Zeitreise verläuft am Ortsrand von Obermurach vorbei, einen Flurweg entlang, der zur Burg führt und dabei den Karl-Krampol-Weg streift.

Die Wege sind leicht zu begehen. Die Führungen sind auch für Kinder (ab 8 Jahren) beziehungsweise Familien, jedoch nicht für Rollstuhlfahrer geeignet. Ein Führer leitet die Wanderung und bringt die Besucher am Ende wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem Spielplatz Obermurach. Die Zeitreise wird rund 90 Minuten dauern. Das geltende Hygienekonzept findet man im Internet unter www.ovigo-theater.de. Eigentlich sind sämtliche reguläre Termine bereits ausverkauft, doch da nach den letzten Lockerungen größere Gruppen möglich sind, gibt es für bestimmte Termine noch Restkarten. Diese können per Mail an info@ovigo-theater.de erfragt beziehungsweise bestellt werden. Die „Zeitreise“ ist auch als Gruppe zu einem Sondertermin buchbar. Die Informationen hierzu finden sich ebenfalls auf der Ovigo-Webseite.


0 Kommentare