26.06.2020, 12:52 Uhr

Noch bis 12. Juli Final Countdown im Autokino in Wackersdorf

 Foto: Michael Weiß/VG Wackersdorf Foto: Michael Weiß/VG Wackersdorf

Das Autokino an der Wackersdorfer Gokart-Bahn läuft noch bis Sonntag, 12. Juli, im Anschluss startet das Open-Air-Kino im Schwandorfer Stadtpark. Wann das Lichtwerk Schwandorf den Betrieb des Standortkinos in der Postgartenstraße wieder aufnimmt, ist noch offen.

Wackersdorf. „Es ist ein unfassbar schweres Jahr für die Kinoindustrie. Es gibt kaum neue Filme, Filmstarts werden verschoben, die Kinos mussten sehr lange geschlossen bleiben“, resümiert der Betreiber des Lichtwerks, Frederik Hohrath. Die Entscheidung zum Autokino sei eine Herzensangelegenheit gewesen: „Für uns waren zwei Aspekte wichtig: Erstens muss Kino weiterleben. Zweitens wollten wir den Menschen trotz Einschränkungen eine Freizeitperspektive geben.“

Dass die Menschen auch in Zeiten von Corona Lust auf Kino haben, belegen die Zahlen des Autokinos. Abgesehen von einem kleinen wetterbedingten Durchhänger Mitte Juni, war der Platz in Wackersdorf regelmäßig ausverkauft. „Wir hatten insgesamt über 4.000 Autos auf dem Platz“, so Hohrath. Viele Oberpfälzer Cineasten blickten in den vergangenen Wochen sehnsüchtig in das Oberpfälzer Seenland, denn die Pläne an den meisten potenziellen Autokinostandorten in der Region verliefen sich im Sand. „Man konnte es gut an den Autokennzeichen sehen. Die Leute kamen zum Teil aus über 50 Kilometern Entfernung zu uns“, stellt der Eventplaner des Lichtwerks, Lucas Kosz fest.

Die einzige Autodisco der Oberpfalz mit DJ Pierre van Hooven, ein Autokino-Konzert mit national renommierten Malle-Stars und unzählige Film-Highlights füllten den Platz in der Wackersdorfer Industriestraße Abend für Abend. Auf der großen, aufblasbaren Leinwand liefen unter anderem „Knives Out – Mord ist Familiensache“, „Das perfekte Geheimnis“ oder der bayerische Allzeit-Publikumsliebling „Leberkäsjunkie“ aus der Eberhofer-Reihe. „Und jetzt gibt’s zum Abschluss auch endlich wieder Kino-Neustarts!“, freut sich Hohrath. Über Monate wurden keine neuen Filme veröffentlicht, langsam komme die Verleih-Industrie wieder in die Gänge. So zeigt das Autokino aktuell den Actionfilm „Guns Akimbo“ mit Daniel Radcliffe, am 9. Juli folgt der Horrorstreifen „Gretel & Hänsel“.

„Wir sind selbstverständlich weiterhin auch als Fläche für Veranstaltungen jeder Art buchbar. Abschlussfeiern, Firmenfeiern, Autokonzerte – möglich ist fast alles“, blickt Kosz auf die kommenden Wochen. Interessenten könnten direkt über die Homepage des Lichtwerks Schwandorf im Internet unter www.kino-schwandorf.com mit den Veranstaltern in Kontakt treten. Auch die Tickets für das laufende Programm sind online erhältlich. „Das ist ein richtiges kleines Kino-Paradies für den ganzen Landkreis geworden. Vielen Dank an die Gemeinde Wackersdorf und alle unsere Unterstützer, Partner und Sponsoren, ohne die all das nicht realisierbar gewesen wäre!“, bedankt sich Kinochef Hohrath. Das Kino in Schwandorf möchte er im Laufe des Sommers wieder öffnen, geplanter Start für die Filmnächte an der Naab ist der 23. Juli.


0 Kommentare