12.05.2020, 10:15 Uhr

Centrum Bavaria Bohemia Ausstellung „Verbinden und Zusammenwachsen – von Land zu Land“

 Foto: CeBB Foto: CeBB

Drei Orte – 16 Kunstwerke – eine Ausstellung, die alles an einem Ort präsentiert. Das grenzüberschreitende Projekt „Verbinden und Zusammenwachsen – von Land zu Land“ stellt seine Ergebnisse in einer Wanderausstellung vor.

Schönsee. Deutsche und tschechische Künstler schufen in den letzten zwei Jahren im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Projekts Kunstwerke in der Landschaft. Diese werden nun auf Fotografien der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dieser Ausstellung öffnet das Centrum Bavaria Bohemia nach der Schließung aufgrund der Corona-Pandemie wieder seine Pforten, zunächst werktags von 9 bis 16 Uhr. Die Ausstellung ist bis Anfang Juni zu sehen. Begleitend dazu erscheint eine Online-Version im Internet unter bbkult.net.

„Land Art“, eine moderne Kunstrichtung, bei der Aktionen im Freien im Mittelpunkt stehen, durch die die Landschaft künstlich verändert wird, ist auch in der Oberpfalz anzutreffen. Die Vilsaue in Vilseck und die Bügellohe bei Stadlern/Schönsee sind zwei dieser Orte. Hier schufen deutsche und tschechische Künstler sowie Studenten der Westböhmischen Universität im Rahmen des Projekts ihre Kunstwerke. Mit der Durchführung des Teilprojektes auf der Bügellohe wurde das Centrum Bavaria Bohemia von der Stadt Schönsee beauftragt.

„Die Vorbereitungen hierfür dauerten über ein Jahr. Die Bügellohe ist ein geschichtsstarker Ort, aber das Ergebnis ist perfekt. Die Konzeptüberlegungen des Künstlers Benedikt Tolar fanden schon bei der ersten öffentlichen Vorstellung im CeBB ein sehr positives Echo“, sagt David Vereš, der Projektverantwortliche beim Centrum Bavaria Bohemia. Im Sommer 2019 war es dann soweit. Die Studenten Josef Barták und Jakub Cúzy schufen zusammen mit Benedikt Tolar vom Atelier „Skulptur und Raum“ der Westböhmischen Universität Pilsen in einem mehrtägigen Workcamp auf der Bügellohe das Kunstwerk – ein „Segel, vom Wind des Schicksals getrieben“. Verwendet wurden ausschließlich Materialien, die vor Ort bereits vorhanden waren. Die Ablichtung dieses Kunstwerks und die von weiteren Kunstwerken zeigt zurzeit die Wanderausstellung im Centrum Bavaria Bohemia.

Im Rahmen der Ausstellung wird auch ein exklusiver, gebundener Katalog vorgestellt. Dieser wurde eigens für die Wanderausstellung von der Ladislav-Sutnar-Fakultät der Westböhmischen Universität herausgegeben. Darin werden auf über 120 Seiten die einzelnen Kunstwerke, deren Künstler und die Orte vorgestellt. Das Buch in deutscher Sprache liegt kostenlos im Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee aus. Das Centrum Bavaria Bohemia ist derzeit für den Besucherverkehr werktags von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes findet keine Vernissage statt.

Das Projekt „Verbinden und Zusammenwachsen – von Land zu Land“ wurde finanziert aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Programms „Ziel ETZ Freistaat Bayern – Tschechische Republik“. Projektpartner sind die Galerie Klatovy/Klenová, die Westböhmische Universität Pilsen, die Stadt Vilseck und die Stadt Schönsee. Das Centrum Bavaria Bohemia wurde von der Stadt Schönsee mit der Durchführung des Projekts auf der Bügellohe beauftragt.


0 Kommentare