20.02.2020, 10:19 Uhr

Konzert „Jack‘s Heroes“ im Keller No.10 in Burglengenfeld

 Foto: G. Ludwig Foto: G. Ludwig

Es ist wieder Zeit für klassische irische Musik im Keller No.10. Jedes Jahr gibt es mindestens ein Stelldichein einer Musikgruppe, die sich der großen Musiktradition auf der „grünen Insel“ verschrieben hat. Am Samstag, 7. März, kommen nun mit der Formation „Jack‘s Heroes“ vier Amberger auf die Burglengenfelder Kleinkunstbühne mit Gassenhauern und Balladen aus Irland ganz in ihrem eigenen Stil. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).

Burglengenfeld. Der Namensgeber der Band, die als nächstes die Kellerbühne erklimmen wird, ist ein bekannter irischer Song. Mit ihm wollten die „Pogues“ und die „Dubliners“, beides weltbekannte irische Bands, die irische Fußballnationalmannschaft und ihren damaligen Trainer, Jacky Charlton, ehren, als sie 1990 den Song „Jack‘s Heroes“ schrieben. Vermutlich auch auf dem Programm wird dieser Song stehen, wenn die Musiker von „Jack‘s Heroes“ ihren mehrstimmigen Gesang, unterstützt von Gitarren, Geige, Banjo, Bodhran, Tin Whistle und mehr, auf die Bühne bringen. Dann interpretieren „Jack‘s Heroes“ irische Gassenhauer ebenso wie Balladen in ihrem ganz eigenen Stil. Anlässlich des Erscheinens der neuen CD „Four“ kommen „Jack‘s Heroes“ im März mit der „Four.Sure.“ Tour 2020. Die Band steht für Irish Pub Music vom Feinsten.

Man merkt sofort, dass ihnen die Musik richtig Freude bereitet. Daher sind die Vier auf der Bühne keineswegs bierernst unterwegs, sondern sorgen für gute Laune und eine ausgelassene Stimmung. Chris (voc, guit, harp), Tom (tin whistle, voc, guit, banjo), Gonzo (snare, voc, acc, bodhran) und Gerald (bass, cajon, perc) sind vier völlig unterschiedliche Typen und haben doch vieles gemeinsam: den gleichen Humor, die Begeisterung für irische Musik, sie wollen zwar gut, aber nicht perfekt sein, jeder lässt den anderen, wie er halt so ist. Ein Abend mit „Jack‘s Heroes“ ist ein Erlebnis. Die Jungs schmettern von der melancholischen Ballade übers ruppige Sauflied bis hin zur Eigenkomposition alles, was ihre Herzen berührt. Geschichten über den Inhalt der Lieder, die eine oder andere witzige Anekdote oder einfach nur herrlicher Blödsinn runden den Abend mit „Jack‘s Heroes“ ab.

Infos zur Band gibt es im Internet unter www.jacks-heroes.de. Der Eintritt kostet 13 Euro (VVK; Mitglieder von „Kultur und Mehr“ erhalten jeweils wieder einen Euro Ermäßigung). Karten im Vorverkauf gibt es im Internet unter www.okticket.de oder bei den vielen Vorverkaufsstellen, wie zum Beispiel im Buch- und Spielladen in Burglengenfeld. Zum Programm des Kellers gibt es Infos im Internet unter www.keller10.de.


0 Kommentare