17.02.2020, 13:23 Uhr

Preisverleihung Bezirk sucht kreative Macher aus der Oberpfalz

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Auch in diesem Jahr vergibt der Bezirk Oberpfalz wieder den Kulturpreis, den Jugend-Kulturförderpreis sowie den Denkmalpreis. Der mit jeweils 3.500 Euro dotierte Kulturpreis wird 2020 in den Bereichen Glaskunst, Tanz und Friedhofskultur vergeben.

Oberpfalz. In der Kategorie Glaskunst wird eine Person gesucht, in deren Kunstschaffen der Werkstoff Glas eine zentrale Rolle einnimmt. In Betracht kommen die Techniken (Hinter-)Glasmalerei, Glasfusing und ähnliches sowie Glas-Skulpturen. Der Bezug zur Oberpfalz muss durch Vita oder Werk des Kunstschaffenden gegeben sein.

In der Kategorie Tanz sucht der Bezirk Oberpfalz eine Einzelperson oder eine Gruppe aus der Oberpfalz, die seit mindestens drei Jahren Tanz auf hohem künstlerischen Niveau praktiziert. Eine Stilrichtung ist nicht vorgegeben – ob Ballett, Hip-Hop, Breakdance, Ausdruckstanz oder zeitgenössisches Tanztheater, es kann alles eingereicht werden. Beurteilt werden Qualität und Umsetzung der Choreographie, tänzerisches Können und Kreativität.

Mit dem Wandel der Friedhofskultur laufen historische Grabstätten Gefahr zu verschwinden. Die Sparte Friedhofskultur wendet sich daher an (Kirchen-)Gemeinden, Vereine oder ähnliches, die sich um die Pflege historischer Friedhöfe verdient gemacht haben. Die gesuchte Maßnahme sollte nicht länger als fünf Jahre zurückliegen und sich durch Nachhaltigkeit und großes ehrenamtliches Engagement auszeichnen.

Mit dem Jugend-Kulturförderpreis (Dotierung insgesamt 3.000 Euro) würdigt der Bezirk Oberpfalz gelungenes kulturelles Engagement junger Menschen (bis 21 Jahren). Dieses kann in den unterschiedlichsten Bereichen erbracht werden. Beispiele für entsprechende Aktivitäten sind im Internet unter www.bezirk-oberpfalz.de abrufbar. Der Jugend-Kulturförderpreis wird in der Regel auf drei Preisträger aufgeteilt.

Seit 2013 verleiht der Bezirk Oberpfalz darüber hinaus den mit 5.000 Euro dotierten Denkmalpreis, mit dem das hohe denkmalpflegerische Engagement von Eigentümern und Maßnahmeträgern ausgezeichnet wird. Kriterien sind fachliche Qualität der Maßnahme, finanzielles und ideelles Engagement des Eigentümers und die Bedeutung des Denkmals. Das Ende der Sanierung sollte nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Im Internet unter www.bezirk-oberpfalz.de findet man die vollständigen Ausschreibungstexte für den diesjährigen Kulturpreis, den Jugend-Kulturförderpreis sowie den Denkmalpreis des Bezirks Oberpfalz.

Aussagekräftige Bewerbungen und Vorschläge für alle drei Kategorien sind bis spätestens Freitag, 8. Mai 2020, einzureichen bei: Bezirk Oberpfalz – Heimatpflege, Kultur und Bildung, Ludwig-Thoma-Straße 14, 93051 Regensburg.


0 Kommentare