12.02.2020, 11:57 Uhr

Volksmusiksendungen produziert Landrat brilliert als Entertainer


Die Original Bauernsfünfer, Blecherne Sait’n und Musikkapelle Ursensollen, das sind drei Musikgruppen mit unterschiedlichen Musikstilen, aber einer Gemeinsamkeit: Alle drei wurden in den vergangenen Jahren mit dem Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz geadelt.

Poppenricht/Altmannshof. Auf Initiative von Landrat Richard Reisinger spielten die drei Gruppen aus der musikalischen Champions League des Landkreises Amberg-Sulzbach nun im Gasthaus Kopf in Altmannshof. Oberpfalz TV produziert daraus drei Sendungen des beliebten OTV-Volksmusikstammtisches. Deshalb wurde das Gasthaus Kopf für einen Abend in ein Fernsehstudio umgewandelt und Landrat Richard Reisinger brillierte mit seiner Eloquenz und seinem Humor den Abend über als Moderator und Entertainer.

Den musikalischen Auftakt machten die Original Bauernsfünfer in Person von Uli Radl und Dominik Niklas. Letzterer war eigens für den Musikantenstammtisch des Landkreises Amberg-Sulzbach aus Düsseldorf angereist. Mit ihrem gewohnt komisch-kritischem Bild vom Landleben, gepaart mit der Oberpfälzer Sprache als Melodie begeisterten die Original Bauernsfünfer die rund 130 Zuhörer im Saal. Kurzweilig ging es mit der Musikkapelle Ursensollen weiter. Unter der Leitung von Stefan Neger gaben die Kulturpreisträger von 2017 Märsche, Walzer und Zwiefache zum besten. Das Trio Blecherne Sait’n mit Ingrid und Franz Gericke sowie Josef Donhauser setzte mit seinen ebenso hintersinnigen wie amüsanten Texten den Abschluss eines gelungenen Musikantenabends.

Die erste Sendung des Volksmusikstammtisches aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach wird bereits am Sonntag, 23. Februar, um 18.30 Uhr direkt nach dem OTV-Magazin ausgestrahlt. Weitere 30 Minuten Volksmusik mit den Kulturpreisträgern aus dem Amberg-Sulzbacher Land sind dann am Sonntag, 22. März , sowie am Sonntag, 28. Juni, jeweils um 18.30 Uhr. Alle drei Sendungen werden am Ausstrahlungstag stündlich wiederholt.


0 Kommentare