20.12.2019, 18:54 Uhr

Kultur Sonderausstellung „Winterzauber“ im Prozellanikon zeigt die verschiedenen Facetten des Winters

(Foto: Andreas Gießler/Porzellanikon)(Foto: Andreas Gießler/Porzellanikon)

Eine romantische Schlittenfahrt durch eine verschneite Winterlandschaft oder Eisprinzessinnen beim Tanz betrachten: Wer diese stimmungsvollen Eindrücke aus Porzellan erleben möchte, sollte am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, um 14.30 Uhr im Porzellanikon in Hohenberg an der Eger vorbeischauen.

HOHENBERG AN DER EGER Im Museum lädt die Sonderausstellung „Winterzauber“ kleine und große Besucherinnen und Besucher ein, die verschiedenen Facetten des Winters zu entdecken. In einer exklusiven Führung erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem Nachmittag spannende Geschichten über glitzernde Kristallglasuren, faszinierende Eistänzerinnen, Modedamen, Hermeline, Eisbären, Pinguine und vieles mehr aus Porzellan. Von idyllischen Landschaften über den Sport bis zur Mode – Porzellanmanufakturen wie Royal Copenhagen, Nymphenburg, Meissen und Fürstenberg sowie Porzellanfabriken wie Goebel, Hutschenreuther, Rosenthal, Seltmann oder Scheibe-Alsbach haben sich in der Vergangenheit und bis heute immer wieder von der romantischen Seite des Winters inspirieren lassen. Rund 200 beeindruckende Porzellanfiguren, Zierartikel und Service herausragender Porzellanmanufakturen und -hersteller aus der Zeit von 1900 bis heute sind bis zum 09.02.2020 in der Ausstellung zu sehen. Der Preis ist der Museumseintritt zuzüglich 3,50 Euro für die Führung.

Sonderöffnungszeiten in der Weihnachtszeit

Für seine Besucherinnen und Besucher hat das Museum an den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Am 24.. und 31. Dezember 2019 sind beide Museen geschlossen.


0 Kommentare